23.01.2017

Gemeinsam für eine erfolgreiche Integration

im "Jungen Wohnen" in Eisenhüttenstadt.

Am 17.Januar fand in der Anlaufstelle der AWO "Junges Wohnen" in Eisenhüttenstadt eine gelungene Integration statt.

William Wolter (20 Jahre und frischgebackener Elektroniker für Betriebstechnik) und sein Freund Armin Keuchel (18 Jahre und im 1. Lehrjahr als Elektroniker für Gebäudetechnik) luden zu einem Irischen Abend ein. Mit Keyboard, Quer-und Blockflöte, Saxophon und Bouzouki schafften sie es Ihre Zuhörer in eine andere Welt zu versetzten. Das die beiden nicht nur musikalisches sondern auch handwerkliches Geschick besitzen, zeigt William beispielsweise durch seine selbstgebaute Querflöte.

An diesem Abend trafen sechs Nationen aufeinander. Die Jugendlichen aus Syrien, Afghanistan, Pakistan, Somalia, La Rèunion sowie Deutschland lauschten den Klängen der Musiker bei ausgelassener Stimmung und einer sehr entspannten Atmosphäre. Die Kommunikation fand auf Deutsch statt, was auch der Schlüssel ist, ohne den eine Integration nicht glücken kann. Es benötigt jedoch Zeit und Verständnis beider Seiten. Diese Art der Integration soll dauerhaft aufrecht erhalten werden. Der Weg ist das Ziel und dieser verlangt nach einer großen Portion Geduld, Motivation, Verantwortung, Respekt und Mut, sowohl von den Jugendlichen, als auch von den Betreuern*innen.

Vielen Dank an alle für diesen wirklich gelungenen Abend.