08.09.2016

Jo-ho-ho und ne` Buddel voll Saft

hieß es am 7. September auf dem großen Innenhof des AWO Kiezes.

 

 

Wo man auch hinschaute... überall sprangen, rannten, hüpften und lachten kleine und große Piraten. Der Hof war die reinste Piratenbucht. Wer sich nicht als Pirat zu erkennen geben konnte, wurde gleich am Eingang des Hofes mit Piratenschmuck ausgestattet. Wem das noch nicht reichte, konnte sich in der Schminkecke zu schaurigen Piraten bemalen lassen. Die Seeräuberinnen des Hauses SINNAN eröffneten das Fest mit einem tollen Seeräubertanz.

Ob Wasserrutsche, Wasserbomben-Dart, Tauziehen und Armdrücken oder sogar die Suche nach dem Piratenschatz - auf dem ganzen Hof gab`s viel zu entdecken. Bevor es zum Entdecken ging, konnten sich die kleinen und großen Piraten  mit selbstgebackenen Kuchen oder Knüpelteig vom Lagerfeuer die Bäuche voll schlagen, denn nur ein gestärkter Seeräuber bleibt auch ein lebender Seeräuber.

Das große Highlight des Festes war natürlich die Schatzsuche. Wurde der Schatz gefunden, so plünderten die Piraten diesen auch gleich.

Erst nachdem die Sonne so langsam unterging, kam die Piratenmeute zur Ruhe und zogen sich in ihre Piratenbuchten zurück. Ob sie dort immer noch das Säbelrasseln und Musketenklappern gehört haben??