Neues AWO-Angebot
„Begleitete Elternschaft“ mitten in Eisenhüttenstadt


Elternschaft ist in unserer Gesellschaft ein höchstpersönliches Recht: Es steht jedem Menschen zu - unabhängig davon, ob er mit einer Behinderung lebt oder nicht.
Unbestritten ist auch, dass Eltern mit einer geistigen Behinderung beziehungsweise ihre Kinder besondere Aufmerksamkeit brauchen, Fürsorge und Hilfestellung bei den alltäglichen Dingen des Lebens. Unterstützung von außen ist für geistig behinderte Eltern unerlässlich.

Der AWO Bezirksverband Brandenburg Ost e. V. hat ein neues Angebot geschaffen, das sich an Mütter und Väter mit einer geistigen Behinderung richtet. Kurz gesagt, soll die „Begleitete Elternschaft“ allen Betroffenen die Möglichkeit geben, mit ihren Kindern in einem geschützten, umsorgten Umfeld zu leben.

Unser Team besteht aus sechs Fachkräften, die sich in einem 24-Stunden-System, um alle im Hilfeplan festgelegten Bereiche des Lebens kümmert. Wir haben dafür 2-3-Raumwohnungen mitten in Eisenhüttenstadt angemietet, in denen die Eltern mit ihren Kindern leben und betreut werden. Alle Wohnungen sind bereits gemütlich eingerichtet. Jede Familie kann sie sich aber auch nach ihren eigenen Wünschen gestalten.

In der Nähe unserer Wohnungen befinden sich sämtliche Einrichtungen wie Kitas, Schulen, Ärzte, Apotheken, Therapeuten, Supermärkte oder auch Spielplätze. Die Wohnungen verfügen über sehr gute Anbindungen an die öffentlichen Verkehrsmittel.

Wir geben Unterstützung, dass der Familienalltag trotz geistiger Behinderung gut gelingt. Im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit steht der Anspruch, dass sich das Kind ungestört entwickelt. Gleichzeitig gewährleisten wir, die Privatsphäre unserer Familien zu schützen.

Wenn Sie Fragen haben oder nähere Infos benötigen, melden Sie sich einfach bei uns:
Unser Kontakt: Ansprechpartnerin Madlen Klinger, Telefon 03364 44005
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.