26.06.2019

Ungetrübtes Planschvergnügen nach Baumaßnahme

Beeskow. Pures Planschvergnügen – das ist in der AWO-Kita „Benjamin Blümchen“ jetzt garantiert. Pünktlich zum hochsommerlichen Wetter ist die Renovierung der Badelandschaft abgeschlossen. Und die war auch dringend notwendig.

 


 

Zuletzt musste das massive Becken immer wieder geflickt und ausgebessert werden. Hier ein lockerer Stein, dort bröckelte Mörtel. Am Ende lohnte ein Ausbessern kaum noch. „Unsere Badelandschaft musste generalüberholt werde“, sagt Sylvia Görsdorf, Benjamin-Blümchen-Einrichtungsleiterin. „Sonst hätten wir sie nicht mehr nutzen können.“

 

Seit 30 Jahren etwa gibt es das kinderknietiefe Becken im Garten der Kita bereits. Nun hat die Stadt Beeskow als Eigentümerin des Grundstückes für rund 23 000 Euro die Badelandschaft generalüberholen lassen. Gerade einmal zwei Wochen brauchte die Firma Stawenow dafür. Der Untergrund ist jetzt fachmännisch aufgearbeitet. Neu ist eine himmelblaue rutschfeste Folie, die darüber befestigt worden ist. So kommt noch mehr Badespaß auf.

Einrichtungsleiterin Sylvia Görsdorf bedankt sich ausdrücklich bei den Bauarbeitern sowie Beeskows Bürgermeister Frank Steffen und seinem Kämmerer Steffen Schulze.