News

Aktuelles aus der AWO-Welt

24. September 2022

Pressemitteilung zur Bezirkskonferenz 2022

Der geschäftsführende Vorstand des AWO Bezirksverbandes Brandenburg Ost e.V. hat entschieden, dass die für den heutigen Tag, am 24. September 2022, geplante Bezirkskonferenz, vertagt wird. 

Hintergrund der Absage ist der heute kurzfristig formulierte Wunsch des AWO Bundesverbandes, die Bezirkskonferenz nicht stattfinden zu lassen.

Wir treten entschieden dem Vorwurf entgegen, dass die Willensbildung im AWO Bezirksverband Brandenburg Ost e.V. nicht ausgeübt werden könne. 

Dem AWO Bezirksverband Brandenburg Ost e. V. ist daran gelegen, dass die seit einiger Zeit laufenden, satzungsgemäßen Prüf- und Aufsichtsmaßnahmen gegen die Kreisverbände Fürstenwalde, Bernau und Eberswalde sowie gegen die dort handelnden Personen zügig voran- und zum Abschluss kommen.

Die Prüf- und Aufsichtsmaßnahmen wurden wegen fragwürdiger Vorgänge und festgestellter Verstöße gegen AWO-Satzungen und Compliance Richtlinien eingeleitet. Anlass waren unter anderem die Besetzung von Ämtern mit Familienangehörigen und damit zusammenhängende Verstöße gegen den AWO Governance-Kodex, satzungswidriges Verhalten, rechtsmissbräuchliche Schiedsverfahren und Verstöße gegen AWO-Grundwerte.

Die Ordnungsmaßnahmen sind in jeder Hinsicht demokratisch. Sie basieren auf dem demokratisch zustande gekommenen AWO Verbandsstatut. Sie wurden dann, nach Anhörung der Betroffenen, durch das demokratisch gewählte zuständige Gremium im Bezirksverband in einem demokratischen Diskussions- und Abstimmungsverfahren einstimmig beschlossen. Die Ordnungsmaßnahmen dienen dazu, die Rechte der AWO und ihrer Mitglieder zu wahren und nicht zu beschränken.

Wir sind fest entschlossen, den Ruf und die Integrität der AWO vor Angriffen von innen und außen zu schützen.

                                                                                                  

Für Rückfragen stehen wir zur Verfügung:

Mandy Timm

Referentin für Unternehmenskommunikation

Mobil +49 151 65207169

m.timm@awo-bb-ost.de

20. September 2022

Azubi-Empfang mit Schuleröffnung

50 Azubis beginnen im Oktober ihre Ausbildung bei uns sowie bei den AWO Kreisverbänden Frankfurt (Oder)-Stadt e.V. und AWO Kreisverband Eisenhüttenstadt - so viele wie noch nie. Wir sind schwer begeistert über das große Interesse an einer Ausbildung im Pflegebereich und freuen uns auf jeden einzelnen neuen Kollegen und jede einzelne neue Kollegin von Herzen.

21 der neuen AWO-Azubis werden ihre theoretische Ausbildung ab dem 1. Oktober 2022 am neuen Schulstandort der Akademie der Gesundheit in Brieskow-Finkenheerd starten. Der praktische Teil der Ausbildung wird in den AWO-Einrichtungen stattfinden.

Die Akademie der Gesundheit Berlin/Brandenburg e.V. (AdG) ist eine der größten, freigemeinnützigen staatlich anerkannten Bildungseinrichtungen für Gesundheitsfachberufe in Deutschland. Neben der beruflichen Ausbildung in 11 Gesundheitsfachberufen zählt die berufliche Weiterbildung und die Qualifizierung internationaler Fachkräfte zu den Kernaufgaben der Akademie. Ein besonderes Alleinstellungsmerkmal der Akademie der Gesundheit bilden die drei Institute: das Institut für interprofessionelle Bildung, das Institut für Lehren und Lernen, sowie das Institut für Simulation, Training und Transfer.
20. September 2022

Riesen Party zum Weltkindertag in Wriezen

1ooo Luftballons waren bestellt. Wir hoffen, unsere tollen Kolleginnen und Kollegen der AWO Kita Marie Juchacz haben heute mindestens so viele Kinder in Wriezen glücklich gemacht. Denn heute ist WELTKINDERTAG. Und dieser wird in Wriezen immer riesengroß gefeiert. Diesmal sogar mit schwungvoller Musik vom Polizeiorchester 👏
Vielen herzlichen Dank für soviel Einsatz für die Jüngsten unter uns
13. September 2022

Stippvisite auf dem AWO Erlebnishof

Flausch, flauschiger, Katzenfell: Für unsere Bewohner und Bewohnerinnen des AWO Seniorenzentrums Märkische Heide in Wendisch Rietz war kürzlich Streichelalarm angesagt. Und zwar bei unseren AWO Kolleg:innen des Erlebnishofes Beeskow. Hier war bei einem Besuch Streichelalarm angesagt. Katzen, Hasen, Esel. Alles, was sich streicheln lässt, darf hier genauer inspiziert werden.

7. September 2022

Supergut und superstolz

7. September 2022

Es läuft bei der AWO

Allerbestes Team 💙❤️

Tolle AWO Menschen waren heute beim 8. DAK Firmenlauf in Frankfurt (Oder) am Start - und haben gezeigt: Es läuft bei uns! Aus unseren Einrichtung in Wriezen, Bad Freienwalde, Strausberg, Beeskow, Frankfurt und von den AWO Kreisverbänden Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt kamen die Kolleginnen und Kollegen. Für einige von ihnen war die 5 km Strecke ein Leichtes, andere wuchsen über sich hinaus. Wir sind auf alle gleichermaßen stolz.

Nicht zu verachten war auch das Supporter-Team an der Strecke. Mit Abstand hatten wir die schönsten Fähnchen und lautesten Rufer:innen
6. September 2022

Graffiti-Projekt für's Dorf

In der letzten Ferienwoche haben unsere Kinder und Jugendliche ein dreitägiges Graffiti-Projekt in Brieskow-Finkenheerd am Sportplatz des SV Turbine Finkenheerd durchgeführt.

Acht Kids wurden angeleitet vom Frankfurter Künstler Dan. Unter dem Motto „Sport“ konnten die Kids und Teens am ersten Tag Ideen sammeln und sich ausprobieren. Davor haben sie aber noch etwas über die Theorie von Graffiti gelernt. Uns war es wichtig alle Ideen zu berücksichtigen, weshalb wir uns einen Tag nur mit Ideen sammeln beschäftigt haben.

Am zweiten Tag unseres Projektes begannen wir mit einer kleinen Besprechung und fingen an, den Hintergrund des Graffitis zu gestalten. Unsere sogenannten Bubbles/ Monster wurden individuell gesprüht. Die Kinder konnten ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Nebenbei überlegten sie sich, wie sie die Wand aufteilen können mit den Sportaktivitäten, dem Logo des Fußballvereins, dem Wappen von Brieskow- Finkenheerd und ihren Namen. Am Ende des Tages wurde ein Teil der Wand mit bunten Monstern gefüllt, welche die Kinder und Jugendlichen komplett selbstständig gestaltet haben.
Auch am letzten Tag war viel zu tun. Die Monster bekamen nicht nur Gesichter, sondern auch sportliche Aktivitäten. Der Schriftzug und die Wappen nahmen auch Gestalt an. Zum Schluss hieß es nur noch, seinen eigenen Namen zu sprühen. Mit viel Spaß und Gelächter haben wir auch diesen Schritt geschafft. Am Ende kam ein großes Graffiti raus, was sich sehen lassen kann, passend zum 75 Jahre Jubiläum des SV Turbine Finkenheerd.

Gern möchten wir uns bei dem Künstler Dan bedanken, der uns geholfen hat, dieses Graffiti zu gestalten. Aber ein großer Dank geht auch an die Gemeinde und den Bürgermeister. Danke für diese Chance, dort etwas gemeinsam zu sprühen und ihr Vertrauen in uns, dass etwas Ansehnliches dabei herauskommt. Ein Dankeschön auch an die Eltern, die uns mit Eis beschenkt haben oder den Nachbarn, die uns mit Kuchen überraschten. Durch so eine gute Zusammenarbeit kann nur Gutes entstehen. Uns hat es große Freude bereitet, gemeinsam mit den Kids drei Tage kreativ zu sein.

Silvana Brunn & Kristin Liebscher
30. August 2022

Schön gestaltet dank Sponsoring

Jede Menge Spaß und Spannung für unsere AWO Kids im AWO KiezB: Das Team um Verbundleiter Marcel Reißmann lud gerade ein zum Sommerfest. Das Areal an der Heinrich-Hildebrand Straße war bunt geschmückt und lockte Kinder, Jugendliche und ihre Eltern, die bei der AWO ein neues Zuhause gefunden haben.

Dank vieler Sponsoren, die die Einrichtung unterstützen, konnte das Gelände pünktlich zum Sommerfest hergerichtet werden. Ein neuer Aufstieg aus Holz ist am Kletterturm angebaut, Holzbänke aufgestellt. In Hängematten können alle Bewohnerinnen und Bewohner ausspannen. Eine Besonderheit wird für die Kinder eine Outdoor-Kinoleinwand sein. Hier werden ganz bald schon Aufführungen unter dem Sternenhimmel stattfinden ...

Vielen Dank allen AWO-Kolleginnen und -Kollegen für den Einsatz. Die selbstgemachten Kinder-Cocktails und der Bubbletea waren genau richtig bei der Sommerhitze.
25. August 2022

Schunkeln im Seniorentakt

So schmeckt der S🌞mmer in Seelow: In unserem AWO Seniorenzentrum Anne Frank lud unser Team zum Sommerfest - und viele Bewohnerinnen und Bewohner kamen, einige mit ihren Angehörigen.

Es gab Torte und Schlagsahne, Salat und Würstchen. Die Eierlikörbecherchen wurden ebenfalls herumgereicht.

Für Schunkelmusik sorgte Manuel Meier mit seinem Akkordeon. Der 28-Jährige spielte altbekannte Lieder und band die Bewohnerinnen und Bewohner mit Instrumenten ein.
22. August 2022

Endlich Schulkind!

Einschulung unserer ABC-Schützinnen und ABC-Schützen: Das regnerische Wetter konnte unsere Freude an der Einschulungsfeier beim AWO Jungen Wohnen nicht nehmen. An diesem Tag hatten gleich vier Kinder, die von unseren Erzieherinnen und Erziehern der begleiteten Elternschaft betreut werden, ihre Einschulung.

Ein großes Dankeschön geht an Jens Krüger, Abteilungsleiter Kinder, Jugend und Familie beim AWO Bezirksverband Brandenburg Ost e.V. und Gudrun Sommer vom Vorstand, dass sie sich an diesem besonderen Tag Zeit für unsere ABC Schützen genommen haben.
22. August 2022

Straßenregeln zum Bikertag

Was machen denn die Biker vor unserer Kita? In den Sommerferien feierten sie gemeinsam mit unseren AWO Kits der Kita Benjamin Blümchen in Beeskow ein schönes Bikerfest!!!

Unter anderem war der ADAC Cottbus vor Ort, der mit den Kindern Verkehrsregeln übte. Die Erzieherinnen bauten außerdem verschiedene Stationen auf z.B. zum Slalomfahren mit dem eigenen Bike, zum Lenkerschmuck basteln und Stirnbänder anfertigen.
Der Höhepunkt des feinen Festes war der Besuch zweier Mitglieder des Motorcycle Clubs Oder/Spree Beeskow . Rene Dorn und Michael Lotzer ließen ihre Maschinen laut aufheulen. Die Begeisterung der Kinder war riesig. Zum Abschied wurden noch Fotos mit ihren Maschinen gemacht.

Coole Idee!!! So macht lernen Spaß. Vielen Dank an alle AWO-Herzmenschen für die Organisation
19. Juli 2022

Aktiv durch den Tag

Agenda Diplom in Angermünde: Unsere Kolleginnen und Kollegen vom AWO Seniorenzentrum Am Stadtwall haben mitgemacht - und alle hatten, wie man gut sehen kann - sehr viel Freude.

Vier Kinder besuchten uns unter dem Motto "Aktiv durch den Tag" und gestalteten gemeinsame Zeit mit unseren Seniorinnen und Senioren. Ein toller Tag voller Erinnerungen. Sport, Spiel und Spaß, gemeinsam für alt und jung. Was haben Oma und Opa früher gespielt?

Es war uns ein Fest und eine große Freude, die Jüngsten bei uns begrüßen zu dürfen...
18. Juli 2022

Endlich wieder Tanz!

Nach über zwei Jahren pandemiebedingter Pause, war es am 13. Juli endlich wieder soweit: der Tanztee in der AWO Tagespflege Am Mühlenberg fand statt. 💃🕺

Ab 14 Uhr trudelten die Tanzgäste, überwiegend bekannte Gesichter, die man über die Zeit schon vermisst hatte, ein und mischten sich unter die Tagesgäste. Nach der ersten Stärkung mit Kaffee und Kuchen gab der bei allen beliebte DJ Claus Bongert wieder den Takt an. Es dauerte gar nicht lang, da wurden schon die ersten Tanzbeine geschwungen.

Die Stimmung war großartig und wir freuen uns sehr, dass es ab September ganz offiziell wieder, wie gewohnt, an jedem ersten Mittwoch im Monat mit dem Tanztee weitergeht.
15. Juli 2022

Schön geschmückt

Sag es mit Blumen: Unsere Bewohnerin Ursula Wiezcorek liebt Blumen und viel Grün um sich herum. Sie ist in unserem AWO Seniorenzentrum Anne Frank in Seelow zuhause. Und unsere Kolleg:innen dort geben Frai Wiezcorek die Möglichkeit, die Pflanzenliebe voll zu entfalten.
Viele andere Bewohnerinnen haben auch kleine Beete, die sie selbst gestalten. Das passt insgesamt sehr gut zum besonderen Kneipp-Konzept, das unsere Einrichtung verfolgt. Im Außenbereich gibt es überdies ein Wassertretbecken und jede Menge Kräuter...
11. Juli 2022

Drei neue Kolleginnen unter Vertrag

Kleine Menschen brauchen große 💝💝💝: Wir sind sehr froh, Nadine Stückner, Peggy Schulz und Alexandra Reichelt (v.l.n.r.) in der AWO-Familie begrüßen zu dürfen 🥳👏👌💗 Die drei Damen haben gerade ihre tätigkeitsbegleitende Ausbildung als Erzieherinnen abgeschlossen und ihre Arbeitsverträge beim AWO Bezirksverband Brandenburg Ost e.V. unterschrieben.

Sie werden jetzt in Bad Freienwalde, Wriezen und im AWO KiezB in Frankfurt (Oder) tätig sein.

Herzlichste Glückwünsche zur bestandenen Prüfung und alles, alles Gute mit den AWO Kids...
7. Juli 2022

Jede Menge Mitmachprogramm zum 25-jährigen Jubiläum

Vor 25 Jahren übernahm die Arbeiterwohlfahrt Brandenburg Ost e.V. den Hort an der Stadtmauer in Beeskow in seine Trägerschaft. Aus diesem Anlass feierten Kinder, Eltern und Erzieherinnen und Erzieher kürzlich ein großes Sommerfest.

Dieses eröffnete die 20. Bläserklasse der Grundschule, gefolgt von einem rhythmischen Vortrag der Trommelgruppe. Damit fiel der Startschuss für das lustige Treiben bei hochsommerlichen Temperaturen. Viele Möglichkeiten zum Spielen und Ausprobieren standen bereit. Ob Tombola, Glücksrad, Basteln, sportliche Spiele, Frisuren gestalten, Schminken, Hüpfburg und das Zielwerfen von Wasserluftballons machte Allen, ob Groß oder Klein, sichtlich viel Spaß. Eltern und Großeltern verlebten bei Kaffee und Kuchen, Grillwurst, Zuckerwatte und einem leckeren Eis gemeinsam einen schönen Nachmittag.

Man kam mit anderen Eltern ins Gespräch und entdeckte sich in der Bildergalerie aus den 25 Jahren wieder, denn einige Eltern besuchten selber schon unseren Hort. Viele Hände halfen diesen Tag, endlich wieder gemeinsam, zu einem Erlebnis werden zu lassen. Allen fleißigen Helfern, ob Bastler, Kuchenbäcker, Stationsbetreuer, Musiker und dem DJ sei an dieser Stelle für die tolle Hilfe und Unterstützung gedankt.
1. Juli 2022

Gratulation zu 30 Jahre AWO Kita Benjamin Blümchen

Am 29. Juni hat unsere AWO Kita Benjamin Blümchen in Beeskow ihren 30. Geburtstag gefeiert. Die Kitaleiterin Frau Görsdorf hat zu Beginn neben dem Bürgermeister Herr Steffen und Herr Krüger, Abteilungsleiter beim AWO Bezirksverband Brandenburg Ost e.V. eine Ansprache gehalten. Gleichzeitig wurden zwei Kolleginnen in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Dann gab es noch ein besonderes Jubiläum zu feiern: vier Kolleginnen arbeiten bereits 30 Jahre mit viel Herz und Einfühlungsvermögen für unsere Kita. Ihnen wurde herzlichst gratuliert. Des weiteren wurden zwei neue Kolleginnen in unserer Kita begrüßt.

Für die Kinder und deren Familien gab es ein buntes Programm. Eine Clownin war zu Besuch, sowie Herr Ast, der für die Kinder Karikaturen zeichnete. Die Kinder hatten Hüpfburgen auf denen sie sich vergnügten. Ein sehr schönes Kuchenbuffet war vorbereitet und eine
Eisbombe.

Für unsere Gäste und Erzieherinnen war dieser Tag unvergesslich. Vielen Dank all jenen, die den Tag mitgestaltet haben 💝
28. Juni 2022

Sportsgeist in der AWO Kita Sonnenschein

Sport frei! Unsere AWO Kita-Kinder Sonnenschein aus Bad Freienwalde sind stadtbekannt für ihren Sportsgeist. Sie sind als bewegte Kita zertifiziert und ihre Erzieher:innen integrieren regelmäßig Sport in den Kita-Alltag.

Jetzt haben die Kinder bei der Kita-Olympiade in Strausberg einen fantastischen 2. Platz geholt - von 22 Mannschaften 💥🥳🤸‍♀️🤸⛹️‍♀️⛹️🥈🏆🏵

Wir finden das: Spitze und gratulieren von Herzen!!!
24. Juni 2022

AWO Junges Wohnen stellt sich vor

Schulfest am Oberstufenzentrum in Eisenhüttenstadt: Wir präsentieren unser AWO Junges Wohnen und stellen Schülerinnen und Schülern die Angebote im Rahmen dessen wie 'Begleitete Elternschaft' und das 'Junge Wohnen für Auszubildende' vor.

Unser Fazit: Unsere Besucherinnen und Besucher waren begeistert, dass es solche Projekte im Landkreis überhaupt gibt. Anfragen für ein Praktikum waren auch dabei...
22. Juni 2022

Wir bilden aus!

Habt ihr unseren Stand schon entdeckt?
Wir sind heute bei der IHK und bewerben uns bei euch als toller Arbeitgeber 😍🎊 Wir bilden in unserem AWO Seniorenzentrum Am Südring in FFO nicht nur Pflegefach- und -Hilfskräfte aus. Bei uns könnt Ihr auch anders Gutes tun für unsere Bewohnerinnen und Bewohner - nämlich richtig gut kochen und backen!!! Wir zeigen euch wie es geht...
Kommt zu uns lernt Koch/Köchin (m/w/d)!!!

Kontakt: bewerbung@awo-bb-ost.de oder per Telefon 0335 565749 10
18. Juni 2022

Vom Wasser aus

Eine Bootsfahrt die ist lustig ... 🎷🎺🪕🎼
Unsere Bewohnerinnen und Bewohner vom AWO Seniorenzentrum Theodor Fontane in Oderberg sind zusammen mit unserem Betreuerteam die Alte Oder entlang geschippert. Ob's Fischfrikadellen zur Verköstigung gab, können wir nicht sagen. Aber schöne Aussichten diesmal vom Wasser aus gab es allemal...
16. Juni 2022

Zum Schunkeln in den Garten

Gartenkonzert mit den 'Original Giebelwäldern': Da kommt garantiert Stimmung auf 💝 Unsere Bewohnerinnen und Bewohner des AWO Seniorenzentrums Am Mühlenberg in Strausberg jedenfalls klatschten und sangen mit. Auch unsere Klientinnen und Klienten in den Wohngruppen freuten sich sehr über das fröhliche Konzert. Tanzen im Freien war auch angesagt. Wenn das keine gute Laune bereitet?
Vielen Dank an alle AWO Herzmenschen, die das Konzert möglich gemacht haben 🥰
15. Juni 2022

Ausgezeichnet!

Für ihre außergewöhnliche Arbeit bei der Berufsorientierung junger Menschen sind gerade in Frankfurt (Oder) 15 Unternehmen aus Ostbrandenburg geehrt worden - dazu gehörte unser AWO Seniorenzentrum Am Stadtwall in Angermünde 🥰👍🙏🦸‍♀️🦸💐💥

Wir sagen von Herzen Dankeschön an unser Leitungsteam um Doreen Gnorski und Stefanie Frick und alle Kolleginnen und Kollegen im Seniorenzentrum und herzlichen Glückwunsch 😘 Ihr macht das klasse und lasst nicht locker, seid für junge Leute da und macht alles möglich, was möglich ist. Egal ob für Praktikant:in oder unsere Azubis...

Die Veranstaltung fand im HeleneCamp statt, ausgerichtet wurde sie vom Netzwerk Zukunft, der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) sowie der IHK Ostbrandenburg. Im Vorfeld sind etwa 100 Schulen gebeten worden, Unternehmen zu nennen, die gute Arbeit bei Schülerpraktika machten.
14. Juni 2022

Neue Attraktion auf dem Erlebnishof: Toulouser Gänse

Ziemliche Schwergewichte: Das sind unser neuer Bewohner und die beiden neuen Bewohnerinnen, die gerade auf dem AWO Erlebnishof Beeskow eingezogen sind 🦤🦤🦤 😍 Die drei Toulouser Gänse wiegen zusammen ungefähr 30 Kilogramm. Alleine ein Ei, das die Weibchen legen, bringt rund 200 Gramm auf die Waage.

Die drei Gänse sind von Lichtenberg aus nach Beeskow gezogen. Gänseeltern Schulz mussten sich schweren Herzens von ihnen trennen, kommen aber zum Besuch vorbei, haben sie versprochen...

13. Juni 2022

Nachwuchs trifft sich

Wir lieben diese Tage 🥰 wenn unser Nachwuchs sich trifft und austauscht und näher kennenlernt und Fragen stellt. In unserem AWO Quartier Am Mühlenberg in Strausberg ist ein Skills Lab nur für unsere Auszubildenden eingerichtet. Dort traf sich gerade unsere freigestellte Praxisanleiterin Annica Walter mit den Azubis zum Anleitungstag. Es sei ein erfolgreicher, schöner Tag gewesen, versicherte Annica später. "Und wir wurden richtig von der Küche verwöhnt."
Geht eben doch nicht nur Liebe durch den Magen... 😋
11. Juni 2022

Rasselbande im Seniorentakt

Kita und Altenheim: Diese Kombination wird häufig vor allem mit Ruhestörung oder Lärmbelästigung in Verbindung gebracht. Seniorenzentren wurden deshalb lange Zeit an Stadträndern geplant...

Zum Glück sind diese Zeiten längst vorbei. Denn: Sowohl Kinder als auch Ältere profitieren voneinander. Das haben wir gerade wieder gesehen in unserem AWO Seniorenzentrum Theodor Fontane in Oderberg ❤

Die Kollegen:innen und Bewohner:innen hatten nämlich Besuch von der Kita Rasselbande im Ort. Und über den Besuch freuten sie alle sehr. Es gab erst eine Hausbesichtigung und später eine Stärkung. Jedes Kind durfte auch in die Eistruhe greifen 🤤🤫
Vor dem Tschüss-Sagen gab es noch ein Ständchen von Rasselbande. Kommt bitte bald einmal wieder!!!
7. Juni 2022

Kleiner Hausball im Stadtwall

Auf zum Tanztee - auch kleiner Hausball genannt - in Angermünde!!! 💃🕺
Hier bleibt garantiert niemand allein ❤ Nicht nur unsere Bewohnerinnen und Bewohner sind hier herzlich willkommen - auch ihre Angehörigen. Jeder ist sehr willkommen. Die Termine können in unserem AWO Seniorenzentrum Am Stadtwall in Angermünde erfragt werden ...
8. Juni 2022

Tränen zum Abschied

Happy Rente 🥳 Unser Strausberger Team vom AWO Seniorenzentrum Am Mühlenberg hat gerade Monika Wittig in die Rente verabschiedet. Es gab kleinere Präsente und Blumen, Kuchen und Umarmungen von der Belegschaft und unserer Einrichtungsleitung. Die frischgebackene Rentnerin freute sich sehr über die Anteilnahme und die Tränen liefen...

1. Juni 2022

30 Jahre AWO-Kita Bummi!

Mit Musik und Brause, mit Wimpeln und guten Worten: Unsere AWO-Integrations-Kita Bummi in Bad Freienwalde ist 30 Jahre alt geworden! Und das wollte natürlich gefeiert werden. Mit allen Kita-Kindern und Erzieherinnen und Erziehern, mit unserem technischen Personal und Einrichtungsleiterin Carmen Keiling fand am Kindertag eibe große Sause statt. 

Alle Gruppen hatten ein tolles Programm vorbereitet. Selbstverständlich durfte das Bummi-Lied nicht fehlen. Und das eigene Bad-Freienwalde-Lied gehörte ebenso zum Programm. Rasseln und Trommeln kamen zum Einsatz. Am Nachmittag unterhielt ein Clown die Festtagskinder. 

Unter den Gratualantinnen und Gratulanten waren neben Kati Karney als Geschäftsführender Vorstand, Bad Freienwaldes Bürgermeister Ralf Lehmann und frühere Einrichtungsleiterinnen. 

Wir wünschen allen weiterhin jede Menge Spaß an jedem Tag im AWO-Haus Bummi.

2. Juni 2022

Sektempfang für neuen Pflegedienstleiter

Herzlich willkommen!
Wir freuen uns sehr, dass unser Strausberger Team ab jetzt Marco Becker - links im Bild - als neuer Pflegedienstleiter unterstützt. Lars Kleedehn, unser Standortleiter für das AWO Quartier Strausberg, und unsere Kolleginnen und Kollegen vor Ort begrüßten Herrn Becker mit einem kleinen Sektempfang. Wir wünschen ihm allzeit einen guten Draht zu unseren Bewohnerinnen und Bewohnern und unserem Team 🙏
2. Juni 2022

Folklore mit Sbrutsch

Sbrutsch ...
Die ukrainische Folkloregruppe „Sbrutsch“ musizierte, sang und tanzte gerade in unserem AWO SZ Am Mühlenberg in Strausberg. Sie brachten unseren Seniorinnen und Senioren feurige Folklore-Rhythmen. Mit dabei hatten sie außerdem landestypischen Instrumenten, wie Zimbel, Panflöte und Geige.
Da kam garantiert Stimmung auf 💃
1. Juni 2022

Mit dem Fahrrad zum Kindertag

Happy Kindertag 🎊👧🧒👦🌞🎠 In unserer AWO Kita Benjamin Blümchen in Beeskow stand der Kindertag gestern im Zeichen der Fahrrad-Verkehrssicherheit. Allzeit gute Fahrt wünschen wir den jungen Verkehrsteilnehmer:innen 🚴‍♀️🚴
1. Juni 2022

Unverzichtbar und gut

Mitarbeiter:innen loben erlaubt! 🫶

Sie sind normalerweise nahezu unsichtbar - und doch immer am Start und absolut unverzichtbar: unsere Küchenteams 🙏 Gerade haben sich unsere Küchenleiterinnen und Küchenleiter gemeinsam zum Austausch und zur Weiterbildung getroffen. Mit dabei waren auch AWO-Service-GmbH-Betriebsleiter Henry Schumann und Norman Schmidt als technischer Leiter.

Wir sagen: von Herzen Dankeschön für Ihren Einsatz und Ihr AWO-Herz ♥
1. Juni 2022

Kutschfahrt zum Muttertag

Mit einem Ausflug - per Bus und Kutsche - sind unsere Damen aus dem AWO Seniorenzentrum Am Stadtwall in Angermünde bereits am Frauentag unterwegs gewesen. Wir fanden die Fotos, die an dem Tag entstanden sind, so schön, dass wir sie euch nicht vorenthalten wollten. Auch wenn der Frauentag schon etwas her ist ...

24. Mai 2022

Kneippen zum Geburtstag

Gerade wurde anlässlich des 201. Geburtstag von Sebastian Kneipp in unserem AWO Seniorenzentrum Anne Frank in Seelow an ihn erinnert - so wie es ihm sicher gefallen hätte, mit Armgüssen, Kräutern, gesunden Getränken und ganz viel Obst.

Angeleitet wurden unserer Bewohnerinnen und Bewohner von Einrichtungsleiterin und Gesundheitstrainerin Susann Lenz.
Auch der Knieguss stand auf der Wunschliste. Da es am Vormittag etwas regnete, verlegten unsere Kolleginnen und Kollegen die Anwendungen in den Innenbereich. In den nächsten Tagen ist bei warmen Temperaturen und Sonnenschein das Wassertreten im Wassertretbecken ebenfalls wieder ein Bestandteil der Angebotspalette der sozialen Betreuung.
23. Mai 2022

Mit Rikschas auch im Alter beim Radfahren dabei

Fahrradfahren auch im Alter... 🚴‍♀️🚴
Unser AWO Seniorenzentrum Am Stadtwall war am vergangenen Wochenende bei der "FahrRad Aktion" der Stadtverwaltung Angermünde auf dem Marktplatz dabei, mit unseren beiden Rikschas Walli und Ricky.
Das AWO Seniorenzentrum Am Stadtwall ist die erste pflegerische Einrichtung im Raum Angermünde, die den Bewohner:innen auch im Alter das Fahrradfahren ermöglicht und hoffentlich ein Vorbild und Vorreiter für andere Einrichtungen ist.
16. Mai 2022

Besonderes für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Wir sagen DANKESCHÖN 💐♥
Unseren Pflegerinnen und Pflegern. Für jeden Tag im Einsatz. Für jede Nacht im Einsatz. Ihr seid großartig.

Im AWO Seniorenzentrum Am Mühlenberg in Strausberg kam zum Tag der Pflege das Langos-Mobil vorgefahren. Als kleines Dankeschön.
12. Mai 2022

Foodtruck als Dankeschön zum Tag der Pflege

Surprise, Surprise 🎊 Zum Tag der Pflege, der heute deutschlandweit begangen wird und an Florence Nightingale - Begründerin der modernen Krankenpflege - fuhr ein kleiner Foodtruck vor unser AWO Seniorenzentrum Märkische Heide in Wendisch Rietz und überraschte unsere fleißigen Kolleginnen und Kollegen mit einem Imbiss - als Dankeschön für ihre tolle Arbeit.

Wir sagen allen Pflegerinnen und Pflegern von Herzen Dankeschön für euren Einsatz. Täglich. An jedem Wochenende. In jeder Nachtschicht. An Weihnachten und Silvester. Ihr seid unbezahlbar. ♥️
5. Mai 2022

Großes Herz für ukrainische Geflüchtete

Mit zwei großen und tollen Spendensammelaktionen haben unsere Kolleginnen und Kollegen vom AWO Seniorenzentrum Anne Frank in Seelow ukrainische Geflüchtete unterstützt. Sie trugen allerhand Nützliches zusammen, um Wohnungen auszustatten. Zugute kamen Geschirr, Besteck, Spielzeug und viele Kochutensilien unter anderem einer Familie, die von er AWO unterstützt wird. Die siebenköpfige Familie aus Kiew, die zurzeit in Frankfurt (Oder) eine neue Heimat gefunden hat, war begeistert von so viel Hilfsbereitschaft 💙💛 ❤️
29. April 2022

AWO Wohnpark an der Sonnenallee feierlich eröffnet

Was für ein guter Tag 🤩☀️🥳 Mit einem großen Fest ist es vollbracht: Wir haben heute gemeinsam mit Unternehmer Alexander Wolf den AWO Wohnpark an der Sonnenallee eröffnet.

2017 begonnen und mit drei weiteren Bauabschnitten in den Folgejahren fortgeführt, wurde nun ein neuer komplett neuer Wohnkomplex für fast 70 Frankfurterinnen und Frankfurter fertig gestellt. Und das haben wir mit vielen Gästen darunter unter anderem Frankfurts Oberbürgermeister OB René Wilke und Anne Baaske als Geschäftsführerin des AWO Landesverband Brandenburg e. V. vielen Unternehmerinnen und Unternehmern, die am Bau beteiligt waren, Mieterinnen und Mieter und vielen AWO Kolleginnen und Kollegen gefeiert.

AWO Geschäftsführerin des Kreisverbandes Frankfurt (Oder)-Stadt e.V. Kati Karney legte in ihren Eröffnungsworten den Schwerpunkt auf die Werte der Arbeiterwohlfahrt – die Arbeit für die älteren Menschen unserer Gesellschaft und ihre Umsorgung. Es geht bei dem Wohnprojekt um ein lebenswertes Wohnen im Alter in FFO, um Service für die ältere Generation und den würdevollen Umgang mit all den Dingen, die das Alter mit sich bringen. „Herr Wolf und die AWO sind hierbei eher zweitrangig zu betrachten“, so Kati Karney. „Wir haben uns Mühe gegeben, den älteren Menschen ein schönes und praktisches sowie den Bedürfnissen angepasstes Zuhause zu schaffen. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Ich hoffe, die Menschen können dies gut für sich annehmen.“

Wir bedanken uns bei allen von Herzen, die uns und Alexander Wolf unterstützt haben und die sich mit uns verbunden fühlen 🥰
28. April 2022

Zwei 'Gastpfleger' im AWO Seniorenzentrum bekommen Einblicke

Sich etwas trauen, dabei sein, hineinschnuppern: Darum ging es beim Brandenburgischen Zukunftstag für Schülerinnen und Schüler am 28. April 2022. 25 Mädchen und Jungen durften wir in unseren Einrichtungen in Ostbrandenburg begrüßen. Darunter waren unsere Standorte in Angermünde, Wendisch Rietz und Strausberg.

In Angermünde bekamen unsere beiden Gastpfleger Janek und Jari bei einem gemeinsamen Frühstück mit unseren Bewohnern erste Einblicke in den Alltag unserer Einrichtung AWO Seniorenzentrum Am Tierpark aus Sicht der Bewohner und von Seiten der Pflege. Janek und Jari erzählten, dass sie Schüler des Freien Gymnasiums Joachimsthal sind und ihre Mütter ebenfalls im Gesundheitswesen arbeiten.
Nach dem „Warmup“ ging es für los in die Praxis. Kristin Schultz von der Physiotherapie Benkmann kommt regelmäßig zu unseren Bewohnerinnen und Bewohner. So stand ein Gehtraining mit Herrn Glogau auf dem Programm. Diverse technische Hilfsmittel stehen unserem Pflegeteam zur Verfügung, um die Arbeit zu erleichtern. Janek probierte mit Pfleger Thomas den Transfer vom Bett in den Rollstuhl mittels Hebegerät aus.

Schwester Michaela demonstrierte die Blutzuckermessung. Mit nur einem Tropfen Blut lässt sich der Wert bestimmen. Janek und Jari durften anschließend selbst testen. Unsere Mitarbeiter stellten sich für den Piks zur Verfügung. Janek diagnostizierte bei einem Wert von 6,5 (normal 5,5) eine leichte Erhöhung. Jedoch kein Grund zur Sorge, das eben vernaschte Stückchen Schokolade konnte schnell aus Ursache ausgemacht werden.

Wir bedanken uns herzlich bei den beiden sehr interessierten Schülern Janek und Jari für ihren Besuch in unserem Hause und wünschen ihnen für ihre Zukunft viel Erfolg… vielleicht sehen wir uns auf einmal wieder!
28. April 2022

Rollstuhl-Parcours im Quartier Strausberg

Sich etwas trauen, dabei sein, hineinschnuppern: Darum ging es beim Brandenburgischen Zukunftstag für Schülerinnen und Schüler am 28. April 2022. 25 Mädchen und Jungen durften wir in unseren Einrichtungen in Ostbrandenburg begrüßen. Darunter waren unsere Standorte in Angermünde, Wendisch Rietz und Strausberg.

Die Strausberger Kolleginnen und Kollegen haben den Tag als eine Art Rallye gestaltet, so dass es von Anfang bis Ende spannend für die Schüler blieb. Eingeteilt in drei Gruppen á 3 Personen lernten unsere jungen Gäste alle Bereiche unseres Quartiers kennen und durften dort auch aktiv werden.

Das Highlight für die meisten stellte die Erkundungstour mit Rollstühlen dar, da sie dort erlebten, wie schwer man es haben kann, wenn man alleine mit dem Rollstuhl unterwegs ist. Im Rollstuhl-Parcours zeigte sich dann nochmal, wer den Dreh schon richtig raus hatte.

Von Übungen im Seniorenzentrum mit dem Lifter, bis hin zum Essen anreichen unter schwierigen Umständen war an diesem Tag alles dabei. Wir hatten alle viel Spaß und hoffen, dass wir einen guten Einblick in unseren Alltag geben konnten.
28. April 2022

Blutzucker messen und Liftertesten beim Zukunftstag

Sich etwas trauen, dabei sein, hineinschnuppern: Darum ging es beim Brandenburgischen Zukunftstag für Schülerinnen und Schüler am 28. April 2022. 25 Mädchen und Jungen durften wir in unseren Einrichtungen in Ostbrandenburg begrüßen. Darunter waren unsere Standorte in Angermünde, Wendisch Rietz und Strausberg.

Unsere Auszubildenden Lea Sophie Weiß und Nancy Risch und unsere Kollegin Maren Jahnke vom AWO Seniorenzentrum Märkische Heide in Wendisch Rietz erklärten unseren elf Schülerinnen und Schülern sehr engagiert Wissenswertes zum Beruf in der Pflege.

Es wurde unter anderem gezeigt wie Pflegebedürftige mit Hilfe eines Lifters oder einer Aufstehhilfe aus dem Bett geholt werden können, es wurde gezeigt, wie man sich in einem Rollstuhl fühlt, wie man Blutzucker und den Blutdruck misst…
24. April 2022

Wir haben freie Plätze!

Bei uns sind Sie in bester Gesellschaft und nie allein...
Wenn Sie ein schönes Plätzchen für Ihre Angehörigen suchen, sind Sie in unserer AWO Tagespflege Am Mühlenberg in Strausberg genau richtig. 
12. April 2022

Abschied mit einem lachenden und weinenden Auge

Unser AWO Seniorenzentrum Am Mühlenberg in Strausberg hat heute Abschied genommen: Beate Hensel vom Betreuungsteam ist ab morgen Rentnerin 🎊🎺🙌 Bei Sekt, Kuchen und guter Stimmung und mit kleinen Überraschungen verlässt Frau Hensel unsere Einrichtung. Sie verlässt uns mit einem lachenden und weinenden Auge, verriet uns Silvana Jurk, Leiterin des Betreuungsteams.

Wir wünschen Frau Hensel: Einen sehr famosen Ruhestand!!! Und kommen Sie uns gern besuchen...
12. April 2022

AWO-Kita-Kind wird bester Fußballer

Großer Budenzauber beim Fußballturnier in Altreetz: Mit zwei Mannschaften nahm unsere AWO Kita Sonnenschein aus Bad Freienwalde kürzlich am Fußballturnier in Altreetz teil.
Das Turnier war ein voller Erfolg! Unsere Jungs brachten den zweiten und den sechsten Platz mit nach Hause. Wir sind sehr stolz auf euch!
Außerdem erhielt unser Fabian einen extra Pokal als bester Fußballer 😍
11. April 2022

Brunch vor Ostern mit lieben Angehörigen

Hier kam heute alles zusammen: ein köstliches Buffet, Geselligkeit, ein tolles AWO-Team und glückliche Bewohner:innen 🥰

Unser Team vom AWO Seniorenzentrum Theodor Fontane in Oderberg hat einen vorösterlichen Brunch ausgerichtet. Und das kam so: Zu Ostern wollen Familien zusammen sein, aber gerade die Angehörigen unserer Senioren:innen sind oftmals hin- und hergerissen. Auf der einen Seite haben sie ihre eigenen Kinder und Enkel und auf der anderen Seite die Eltern und Angehörige in der Senioreneinrichtung. Um dieses Dilemma zu bewältigen und die Bewohner:innen mit ihren Angehörigen zusammen zu bringen, haben wir dieses Jahr zum ersten Mal einen vorösterlichen Brunch ausgerichtet.

Die geplanten 20 Gästeplätze waren nach vier Tagen vergeben und der Zuspruch der Angehörigen enorm. Denjenigen, die in diesem Jahr keinen Platz ergattert haben, mussten wir versprechen, im kommenden Jahr wieder einen Brunch vor Ostern anzubieten.
Die Bewohner:innen und Gäste haben die gemeinsame Zeit sehr genossen und sich das Buffet schmecken lassen. Im nächsten Jahr hoffen wir auf besseres Wetter, so dass das Schmausen durch Spaziergänge aufgelockert werden kann ...

Wir möchten auch unbedingt DANKESCHÖN sagen: unserem Einrichtungsleiter Erik Müske für diese klasse Idee, allen Kolleginnen und Kollegen, die gestaltet, organisiert, mitgekocht, dekoriert und mitgemacht haben 🙌
10. April 2022

Endlich wieder Tanztee!

Auch wir sind gerührt über so viel Zuneigung: In unserem AWO Seniorenzentrum Am Stadtwall in Angermünde findet nun endlich wieder der beliebte Tanztee statt 🎊🙌🙌🎺 Einmal im Monat organisiert unser Betreuungsteam den Nachmittag...
Herr Springborn hatte vor Rührung Tränen in den Augen, als er mit seiner Frau, die in unserer Einrichtung zuhause ist, ein Tänzchen wagte. Wir sind unendlich dankbar für Momente wie diese ...
7. April 2022

Zukunftstag Brandenburg für Schülerinnen und Schüler

Für alle Schülerinnen und Schülerin: Wir haben da etwas Schönes für euch 🤩 Am 28. April nehmen unsere AWO Seniorenzentren und unsere Tagespflege und unser Pflegedienst am Zukunftstag Brandenburg teil und laden euch herzlich ein. Wir geben euch einen Einblick in den schönsten Beruf der Welt.

Hier könnt ihr euch einfach anmelden 👇 Ihr findet ganz in eurer Nähe eins unserer Häuser...
30. März 2022

100 Jahre Lebenserfahrung

100 Jahre Lebenserfahrung, 100 Jahre Zeitgeschichte: Darauf kann Frieda Röstel jetzt zurückblicken. Seit 2018 lebt sie in unserem AWO Seniorenzentrum Anne Frank in Seelow. Vergangene Woche feierte Frau Röstel dort nun ihren 100. Geburtstag.

Unter den Gratulanten waren neben Dietmar Rauer, ehrenamtlicher Bürgermeister von Zechin und seinem Stellvertreter auch Jörg Krüger von der Stadtverwaltung Seelow und Frau Röstels Hausärztin Diplom-Medizinerin Hopf aus Falkenhagen.

Wir sagen von Herzen - herzlichste Glückwünsche und wünschen jede Menge Gesundheit und gute Laune.
14. März 2022

AWO Team sammelt für ukrainische Kollegin

Wir tragen das Herz im Logo - und bei diesem Team sitzt es genau am richtigen Fleck ❤ Unsere Kolleginnen und Kollegen vom AWO Seniorenzentrum Am Stadtwall in Angermünde zeigen gerade so viel Mitgefühl und Empathie für ihre Kollegin Nataliya Tereshchuk, dass wir zutiefst gerührt sind.
Nataliya stammt aus der Ukraine, ganz genau von der Krim. Sie kam vor einem Jahr nach Angermünde und fand eine Aufgabe als Pflegekraft in unserer Einrichtung. Wohl kaum jemand als sie weiß besser um die Ängste und Sorgen, die Ukrainer weltweit zur Zeit umtreibt.

In Angermünde war unterdessen schnell klar, dass die Kolleginnen und Kollegen Nataliya und ihre Landsleute unterstützen wollten. Sie starteten vor einer Woche den Aufruf "Nataliya, wir helfen mit!" Geld- und Sachspenden standen im Fokus. Unglaubliche 805 Euro haben die AWO-Frauen und AWO-Männer unter sich gesammelt. Und so viel an Spielzeug, Kosmetik- und Hygieneartikeln, Babybetten, Decken und anderen nützlichen Dingen, dass ein Kleinbus damit bepackt werden konnte.

Nach ihrer Frühschicht sind Nataliya und ihr Mann heute aufgebrochen an die polnisch-ukrainische Grenze, um die Spenden dort hin zubringen. Vorher verabschiedete das gesamte Team vom Angermünder Stadtwall Nataliya - mit Worten und Umarmungen.
"Sie ist eine starke, gefestigte Frau", umschreibt Einrichtungsleiterin Doreen Gnorski die Ukrainerin. "Heute allerdings haben wir sie zu Tränen gerührt." Wir wissen aus sicherer Quelle, dass sie in guter Gesellschaft war ...

Wir wünschen von Herzen eine gute, sichere Reise und behütete Wege ❤
8. März 2022

Wellnessprogramm in Strausberg

Jede Menge Verwöhnprogramm gab es zum Frauentag für die Damen des AWO Seniorenzentrum Am Mühlenberg in Strausberg 🌺❤ Das Team Betreuung hatte Wellness und Prickelndes vorbereitet, Standortleiter Lars Kleedehn überbrachte jeder Bewohnerin ein Blümchen.

Das haben sich die Damen auch verdient!!!
8. März 2022

Alles Gute allen Frauen

Einen sehr lieben Gruß zum Internationalen Frauentag schicken wir an dieser Stelle hinaus 🌺❤
Wie in unserem AWO Seniorenzentrum Herbstsonne in Oderberg wurden heute überall unsere Damen mit einer Kleinigkeit bedacht.
Der Gruß ist ein riesiges Dankeschön für euren Einsatz - heute und jeden Tag 🙌
7. März 2022

AWO Migrationssozialdienst nimmt Spenden entgegen

Der AWO Migrationssozialdienst in Eisenhüttenstadt ist Anlaufstelle für Spendenabgabe.
Die Situation in der Ukraine und die Lage der Bevölkerung dort erschüttert wohl jeden von uns.
Viele Hilfsaktion sind bereits angelaufen. Auch wir vom Migrationssozialdienst des AWO Bezirksverband Brandenburg Ost e.V. wollen den geflüchteten ukrainischen Menschen helfen.
Es sind vor allem Frauen und Kinder die bei uns eintreffen, Familien, die ihre Väter an der Grenze zurücklassen mussten und allein reisende Kinder. Ihnen gilt unsere Aufmerksamkeit.
Bei uns können hilfsbedürftige Geflüchtete unterkommen. Und wir wollen mit dem Nötigsten unterstützen.

Was wird benötigt?
- gut, erhaltene Kleidung für Kinder jeden Alters und Erwachsene
- Spielzeug
- Schul- und Bastelmaterial aller Art wie Papier, Stifte, Klebstoff, Scheren, Knete, Kreide, Lineale, Hefte, Buntpapier)
- Kinderwagen
- Babynahrung (Instantnahrung, bitte Haltbarkeitsdatum beachten!)
- Hygieneartikel (Shampoo, Seife, Zahnpasta, Zahnbürste, Binden, Tampons, Windeln, Spiegel, Haarbürsten, Kamm, Spangen, Haargummis und so weiter)
- ehrenamtliche Unterstützung (Familienpaten/Übersetzungstätigkeiten)

Kontakt und Abgabestelle:
AWO Migrationssozialarbeit
Julia Naumann
Karl-Marx-Straße 36
15890 Eisenhüttenstadt
Telefon +49 3364 4293927
Fax +49 3364 5499860
Mobil +49 151 26994121
Mail tl-migration@awo-bb-ost.de
7. März 2022

Humor in der Pflege

Glück. Spaß. Spiel. Überraschung. Ein wenig Übermut. Gesundheit. Was genau braucht es, um unsere Kolleginnen und Kollegen glücklich zu machen? Darum geht es heute in unserem AWO Seniorenzentrum Am Stadtwall in Angermünde. Ein Seminar mit Coach, Clown, Schriftsteller Paul Kustermann unter der Überschrift 'Mit einem Lächeln nach der Arbeit nach Hause gehen'.

Auch mit Schwierigkeiten wertschätzend umgehen. Dinge, die schwierig sind, nicht zu negieren, sondern neue Ansätze zu finden und umzusetzen, werden ebenfalls thematisiert... Praktische Übungen sehen heute so aus: Lachen, Lächeln, Schmunzeln... 🥰🤗 - das üben wir jetzt und jeden Tag.
6. März 2022

Faschingszeit am Mühlenberg

Jede Menge Clownerie und Spaß und Abwechslung gab es auch bei unseren Bewohnerinnen und Bewohnern im AWO Seniorenzentrum Am Mühlenberg in Strausberg 🎊
Zur Faschingsfeier eingeladen war Clown WIDU. Es war eine sehr schöne Feier mit vielen Leckereien und Bowle, die Bewohner:innen und das Betreuungspersonal hatten viel Spaß, versichert AWO Kollegin Silvana Jurk, Ergotherapeutin in der Einrichtung.
4. März 2022

Amtskinder hängen mehr als 800 Friedenstauben

Was für tolle Kinder 😍 Was für eine großartige Aktion!!!
Mehr als 800 Friedenstauben, gemalt, gestaltet, beschrieben von Kindern des Amtes Brieskow-Finkenheerd, sind heute verteilt worden, in allen Gemeinden des Amtsbereiches.

Involviert waren beide Schulen, die Kitas und die Tagesmutti Maren Schönherr aus Brieskow-Finkenheerd.

In Ziltendorf sind wir gestartet mit der Unterstützung von etwa 90 Schulkindern und den Bürgermeistern von vier Gemeinden oder deren Stellvertretern.

Als Vertreterin der Amtsverwaltung war Frau Gärtner vor Ort, um die Friedensaktion und die Unterstützung für die Menschen der Ukraine zu unterstützen. "Es war sehr bewegend zu sehen", schreibt uns AWO-Frau und Sozialarbeiterin Silvana Brunn, "wie die Kinder ihre Tauben an den Baum brachten zur Musik von John Lennons Welthit "Give Peace a Chance" 💙💛
4. März 2022

AWO Team Eggersdorf spendet für ukrainische Bekannte

Unsere Bewohnerinnen und Bewohner des AWO Seniorenzentrums Clara Zetkin in Eggersdorf sind so angefasst von den Geschehnissen in der Ukraine, wie wohl jeder von uns.

Sie haben sich über ihre eigenen Kriegserlebnissen in einer gemeinsamen Runde ausgetauscht und diese ein stückweit verarbeitet. Hinter jeder Friedenstaube auf dem blauen Bild verbirgt sich ein Bewohner beziehungsweise eine Bewohnerin.

Überdies ist auch bei unseren AWO Kolleginnen und AWO Kollegen in Eggersdorf die Spendenbereitschaft für die geflüchteten Menschen riesengroß. Die Autos sind voll, teilt unsere Einrichtungsleiterin Stefanie Böhnke mit. Morgen, am Sonnabend, bringt eine Mitarbeiterin alle Spenden zu ihrer ukrainischen Bekannten. Gut zu wissen, wo die gesammelten Dinge ankommen ... ❤🙌
3. März 2022

Hilfe für ukrainische Geflüchtete

Es ist kaum aushalten, ein Krieg quasi unmittelbar vor unserer Tür. "Wir sind alle sehr entsetzt darüber", sagt auch unsere AWO-Kollegin Monika Dettlaff aus unserem AWO Seniorenzentrum Märkische Heide in Wendisch Rietz, "dass die Ukraine angegriffen worden ist."

Deshalb sind die Kolleginnen und Kollegen aus der Einrichtung ohne zu zögern einem Aufruf ihrer Kooperationspartnerin Anke Reinke in den sozialen Medien gefolgt. Es geht darum, Spenden für die Ukraine zu sammeln.

Kleidung, Schuhe, Spielzeug, Lebensmittel, Kosmetika, Schlafsäcke, Isomatten, Wolldecken … So ziemlich alles wurde innerhalb kürzester Zeit zusammengetragen. Es wurde alles sortiert, in Kartons verpackt, verladen und nach Bad Saarow gebracht.

Wir wünschen allen viel Kraft für die kommende Zeit - vor allem allen Betroffenen, die in diesen Krieg eingebunden sind 😔
2. März 2022

Friedenstauben für ein ganzes Amt

Niemand will Krieg.
Keine Älteren, keine Kinder.
Nicht in der Ukraine und nicht bei uns.
Die Kinder und Jugendlichen, die von unserer Sozialarbeiterin #silvanabrunn und ihrem Team im Amt Brieskow-Finkenheerd betreut werden, setzen mit ihren
Friedenstauben ein Zeichen. Sie werden am Freitag sichtbar für alle im Amtsbereich aufgehängt...
24. Februar 2022

Sieben Jahrzehnte: Eheleute feiern besonderes Jubiläum

Am 2. Februar 1952 haben sich Frau und Herr Kohlert einst das Ja-Wort gegeben - vor 70 Jahren 😍❤👩‍❤️‍💋‍👨 🎊 Das seltene Jubiläum feierte das Ehepaar in unserem AWO Seniorenzentrum Clara Zetkin in Eggersdorf. Unser Betreuerinnenteam hatte dem Paar einen schönen Nachmittag beschwert.

Wir sind ganz begeistert über so viel Verbundenheit und wünschen den Eheleute nun das nächste große Ehejubiläum – die Kronjuwelenhochzeit in fünf Jahren.

23. Februar 2022

Närrische Zeiten

Die närrische Zeit geht wieder los 🥳 Und unsere Bewohnerinnen und Bewohner sind mit dabei. Fasching gefeiert wurde zum Beispiel in unserer AWO Senioren-Wohngemeinschaft im Otto-Grotewohl-Ring 1 in Strausberg. Hier herrschte auf jeden Fall allerbeste Laune...
22. Februar 2022

FFP2-Masken für AWO Einrichtungen

Viele Dinge bewegen uns in der aktuellen Corona-Lage. Was uns stärkt und optimistisch nach vorn schauen lässt, sind vor allem Begegnungen, die von Zusammenhalt geprägt sind. Gestern gab es so einen Moment.

Bettina Fortunato, Politikerin der Partei DIE LINKE und Mitglied des Brandenburgischen Landtages, überreichte rund 500 FFP2 Masken an Susan Lenz, Leiterin unseres AWO Seniorenzentrums Anne Frank in Seelow und an Christine Jagnytsch, Geschäftsführerin des AWO Kreisverbandes Märkisch-Oderland.

"FFP2-Masken waren zuletzt sehr gefragte Ware", erläuterte Bettina Fortunato, "deshalb hat unsere Fraktion so viele wie möglich gekauft und verteilt sie jetzt an Einrichtungen, in denen der Bedarf hoch ist."

Bei den AWO Verbänden kam die Aktion sehr gut an. Der MN-Schutz werde nun an Bewohnerinnen und Bewohner, Klientinnen und Klienten sowie an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verteilt, versicherten Christine Jagnytsch und Susan Lenz. Wir sagen von Herzen DANKESCHÖN 🙌

Foto: (v.r.n.l.) LINKEN-Politikerin Bettina Fortunato, Pflegedienstleiterin Stefanie Hasselbach, AWO-Einrichtungsleiterin Susan Lenz und Christine Jagnytsch, Geschäftsführerin des AWO Kreisverbandes Märkisch-Oderland
21. Februar 2022

Bei uns in guten Händen

Wir lassen euch nicht im Regen im stehen. Dem regen-stürmischen Wetter trotzen wir einfach: mit Schirm und bester Laune 😁

Viele Grüße von unseren Angermünder Kolleginnen und Kollegen aus dem AWO Seniorenzentrum Am Stadtwall. Yvonne Augustin arbeitet hier als Pflegefachkraft und ist für die Dokumentation zuständig.

Willst du dich auch verändern? Wir suchen neue Kolleginnen und Kollegen! Melde dich einfach unter bewerbung@awo-bb-ost.de oder mobil unter 01517 4356728
18. Februar 2022

Trinkwasser jederzeit für jedermann

Wind und Wetter zum Trotz hat es der Vertreter heute in unser AWO Seniorenzentrum Clara Zetkin nach Eggersdorf geschafft und den neuen Wasserspender für Kolleginnen und Kollegen, Bewohnerinnen und Bewohner geliefert. Unser Team ist begeistert 😀

Für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gab es eine individuell gestaltete Flasche. Fleißig unterstützt haben dabei unsere AWO Menschen und Betreuungskolleginnen Jana und Annett.

Na, wenn das kein 'Great Place to Work' ist. 👌 Für die Zertifizierung haben sich der AWO Bezirksverband Brandenburg Ost e.V. und der AWO Kreisverband Frankfurt (Oder) - Stadt e.V. und der #awokvehst AWO Kreisverband Eisenhüttenstadt e.V. nämlich zertifiziert 😃😀😄

Lust bei uns und in diesem großartigen Team zu arbeiten? Dann meldet euch einfach: bewerbung@awo-bb-ost.de oder sz_clara-zetkin@awo-bb-ost.de
15. Februar 2022

Kein Abschied für immer

Als Elke Prußat pünktlich zu ihrem ersten Arbeitstag erschien, wurde sie prompt wieder nach Hause geschickt. Die damalige Einrichtungsleiterin gab den Grund: Sie wollte partout das Feld nicht räumen und eine Nachfolge akzeptieren. Erst zwei Tage später war es soweit. Und Frau Prußat begann tatsächlich als Wirtschaftsleiterin zusammen mit der neuen Einrichtungsleiterin Sieglinde Rödl ihre neue Aufgabe im Seniorenzentrum.

Mehr als 30 Jahre ist das her. Damals, im Januar 1991 und so frisch nach der politischen Wende, war die Einrichtung für ältere Menschen noch in Gemeindehand. Erst wenig später übernahm die gerade erst in Brandenburg gegründete Arbeiterwohlfahrt das Seniorenzentrum an der Ferdinand-Dam-Straße in Eggersdorf. Einige wenige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Bewohnerinnen und Bewohner sind von Anfang an dabei: Marga Fuhrmann etwa, Hannelore Krankemann, Petra Bendel – und Elke Prußat.

Nun ist die langjährige Wirtschaftsleiterin von ihrem Team in den Ruhestand verabschiedet worden. Groß war die Runde, herzlich die Abschiedsworte. „Zu Ihren Eigenschaften gehört unbedingt Empathie und Zuverlässigkeit“, sagte Einrichtungsleiterin Stefanie Böhnke. „Aber auch viel Mitgefühl, den uns anvertrauten Menschen gegenüber. Ich kenne niemanden, der so herzlich zum Geburtstag gratuliert, wie Sie.“

Drei Jahrzehnte: Langweilig sei es in der Zeit nie geworden. Stefanie Böhnke erinnerte unter anderem an einen Trägerwechsel – von der Gemeinde zur AWO, an Sechsbett-Zimmer, die Elke Prußat in ihrer Anfangszeit erlebte, einen Heimneubau und –Umbauten, die Digitalisierung und europäische Währungsunion, die Modernisierung des Pflegebereichs. Elke Prußat selbst dankte ihren Kolleginnen und Kollegen für die schöne und ereignisreiche Zeit. „Es gab Höhen und Tiefen, wir haben zusammen gelacht und bitterlich geweint“, sagte sie und erinnerte damit an verstorbene Kollegen.

Auf ihren Ruhestand freut sich die gebürtige Thüringerin unterdessen sehr. „Langweilig wird mir bestimmt nicht“, versichert sie. Die Liste der Dinge, die jetzt anstünden, sei lang. Ihre Familie lebt von Hamburg bis München verstreut. Besuche seien bereits geplant.

Ein Abschied für immer ist für Elke Prußat im AWO Seniorenzentrum Clara Zetkin keine Option: Obwohl seit Januar offiziell im Ruhestand, ist sie nach wie vor regelmäßig im Haus – um auszuhelfen und ihre Nachfolge zu managen.

28. Januar 2022

Bewegte Kita: Beeskower AWO Kids sind dabei

Sportlich, sportlich: So geht es das gesamte Jahr über in unserer AWO Kita Benjamin Blümchen in Beeskow zu. Jetzt fand auch eine besondere Fortbildung zum Thema „Bewegte Kita“ statt.

Dabei ging es um die Stärkung von Kindern und die Herausbildung einer individuellen Bewegungsvielfalt, um dem Grundbedürfnis nach Bewegung gerecht zu werden.

Wir finden: Eine klasse Aktion 👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍 und können euch nur ermuntern, weiter zu machen.
18. Januar 2022

Bitte lassen Sie sich impfen!

9. Januar 2022

Wir bilden euch aus

Bei uns lernt ihr den schönsten Beruf der Welt 👩‍⚕️👵👨‍⚕️👴
Was ihr vor allem braucht? Empathie den uns anvertrauten Menschen gegenüber!

Wir bieten euch dafür: tolle Kollegen:innen, ein super Azubigehalt, Azubi-Teamtage und Unterstützung, wann immer unser Nachwuchs Hilfe braucht.

Seid ihr interessiert? Dann meldet euch einfach!
Kontakt: Sabine Müller, Tel. 0171 5511962
7. Januar 2022

Beste Stimmung im AWO SZ Stadtwall

Für unsere Bewohnerinnen und Bewohner war die Silvesterfeier im AWO Seniorenzentrum „Am Stadtwall“ ein großes Fest. "Musiker Manfred Jahn sorgte an diesem Tag für ordentlich Stimmung in unserem Restaurant", versichert Ina Weinke, Leiterin der Betreuung. Es wurde das Tanzbein geschwungen. Als Überraschung gab es gefüllte Bratäpfel mit Vanillesoße.
4. Januar 2022

Ein Ständchen und viele Gäste zum 100. Geburtstag

Das kommt nicht so häufig vor:
Paul Bedla feierte gerade seinen 100. Geburtstag in unserem AWO Seniorenzentrum Märkische Heide in Wendisch Rietz 👏🥳🍾
Seit dem 1. Oktober 2019 wohnt der Jubilar gemeinsam mit seiner Frau Helga in unserer Einrichtung. Beide lebten davor in Berlin. Herr Bedla liebt die Musik. Er leitete früher ein Tanzorchester und spielte gleich mehrere Instrumente.

Deshalb erfreute ihn Morgens besonders das Ständchen, das ihm unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter brachten.
Am Nachmittag stattete Herrn Bedla die stellvertretende Bürgermeisterin von Wendisch Rietz, Yvette Näther, einen Besuch ab. Mit dabei war außerdem Lysann Lauckner, Gemeindevertretreterin und unsere Dauernachtwache.

Später wurde mit den Töchtern im kleinen Kreis bei Kaffee und Kuchen im Kaminzimmer gefeiert.
3. Januar 2022
28. Dezember 2021

Wir bilden dich aus!

Ein Beruf mit Jobgarantie und gutem Gehalt: Den haben wir für euch!!!

Bei uns kannst du dich zur Pflegefachkraft (m/w/d) ausbilden lassen. Im April 2022 geht es los. In familiärer Atmosphäre und zentral an vielen Orten in Ostbrandenburg. Bei uns lernst du, kompetent zu pflegen. Und wir arbeiten mit erfahrenen Praxispartnern und sehr guten Schulen für die theoretische Ausbildung zusammen.

Viele Infos und die wichtigsten Kontakte findest du auf unserer Internetseite www.awo-bb-ost.de

23. Dezember 2021

Grüße von Herzen

Besonders denken wir an alljene Kolleginnen und Kollegen die an den Feiertagen arbeiten sind...

20. Dezember 2021

Freie Plätze in der AWO Tagespflege

17. Dezember 2021

Mit den schönsten Grüßen aus Angermünde!

17. Dezember 2021

Kleine Geschenke und Gänsebraten

Wer freut sich nicht über ein kleines Geschenk!?! Unsere Kollegen und Kolleginnen im AWO Seniorenzentrum "Clara Zetkin" in Eggersdorf jedenfalls werden das gesamte Jahr über mit Aufmerksamkeiten bedacht. Mal wartet Nervennahrung verpackt als Schokolade auf alle, mal ein Obstkorb. Zu Weihnachten gab es nun für jeden Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin von Einrichtungsleiterin Stephanie Böhnke und ihrem Team einen individualisierten Trinkbecher. 🙌 Und köstlichen Gänsebraten im Rahmen einer schönen Weihnachtsfeier 🤤🥰

16. Dezember 2021

Stippvisite vom Weihnachtsmann

Ho ho ho: Bei unseren AWO Pusteblumenkindern in der Kita in Lüdersdorf, Märkisch-Oderland, war der Weihnachtsmann schon. Da leuchteten die Kinderaugen aber um die Wette 🎅🤩🎄

15. Dezember 2021

Freie Plätze für Tagesgäste

Wir haben freie Plätze in unserer AWO Tagespflege Am Mühlenberg in Strausberg!

Wochentags in der Zeit von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr werden Sie von unserem qualifizierten Pflegepersonal liebevoll umsorgt. Sie werden abgeholt und nach Hause gebracht und erhalten drei Mahlzeiten am Tag. Wir treiben regelmäßig Sport, feiern Feste und machen Ausflüge. Rufen Sie an, wir freuen uns auf Sie!

Adresse und Kontakt:
AWO Tagespflege „Am Mühlenberg“ Strausberg
Otto-Grotewohl-Ring 1 / 15344 Strausberg
Telefon: 03341 49707771
14. Dezember 2021

Sport frei mit Weihnachtsbegleitung!

So viel Sportlichkeit in der Vorweihnachtszeit: Gerade feierten die Kinder unserer AWO Kita Sonnenschein in Bad Freienwalde ihre Weihnachtsfeier.

"Geschuldet der derzeitigen pandemiebedingten Situation verlegten wir unser Fest einfach ins Freie", schreibt uns Einrichtungsleiterin Petra Böttcher. Bei perfektem Winterwetter sorgte Clown Herzchen mit der Winterweihnachtsshow für allerbeste Unterhaltung. Entsprechend des Leitbildes unserer Kita - nämlich sportbetonte Einrichtung - ging es selbstverständlich auch winterlich sportlich zu.
13. Dezember 2021

Viel Heimlichkeit für Kinderlächeln

So viel Heimlichkeit: Schon in den letzten November-Wochen haben die Kinder und Jugendlichen der Jugendklubs im Amt Brieskow- Finkenheerd fleißig Weihnachtskalender gebastelt.

Diese wurden mit kleinen Überraschungen von Sozialarbeiterin und AWO-Frau Silvana Brunn gefüllt und an die Besitzer übergeben. Auch an diejenigen, die während einer Quarantäne-Auszeit nicht in die Klubs kommen konnten, wurde gedacht. Bastelmaterialien wurden Corona-konform an die Haustüren gehangen, so das niemand auf seinen Kalender verzichten musste. Insgesamt fanden 18 Kalender einen Besitzer. Und wie man sieht, kam das bei den Kids gut an 💞
Wir wünschen im Namen aller AWO-Mitarbeiter:innen einen wunderbaren dritten Advent - und weiterhin viel Freude beim Kalendertürchen-Öffnen.
12. Dezember 2021

HO HO HO - Weihnachten mit Wahlfamilie

So viel Adventsstimmung, so viel Aufmerksamkeit: Normalerweise findet in unserem AWO Seniorenzentrum Märkische Heide in Wendisch Rietz ein Weihnachtsmarkt vor der Tür statt. Viele Stände mit Selbstgebasteltem und Selbsteingekochtem locken Gäste aus dem Ort und darüber hinaus.

Seit der corona-bedingtem Pandemie ist alles anders. Die kleinen Verkaufsstände mit Socken, Gebastelten, Honig, Schmalz, Gewürzsalz, Plätzchen und Trinkschokolade gibt es nun nur für unsere Bewohnerinnen und Bewohner innerhalb der Einrichtung.

Dieses Jahr kam der Weihnachtsmann auch höchstpersönlich zu Besuch und hatte für jeden etwas dabei. Unsere Bewohnerinnen, die das Bett nicht verlassen können, wurden in ihrem Zimmer besucht. Anschließend sang der Mann im roten Gewand und mit dem Rauschebart mit allen ein Weihnachtslied.

Der Hausmeister hatte im Hof der Einrichtung eine Feuerschale aufgestellt. Dort saß man gemütlich beisammen.
Einziger Wehmutstropfen war, dass die Angehörigen und Besucher nicht dabei sein konnten. Unsere Bewohnerinnen und Bewohner waren aber auf alle Fälle über die Abwechslung hocherfreut.
Wir sagen Dankeschön für diese hervorragende Vorbereitung ❣
7. Dezember 2021

Leuchtende Traktoren sorgen für leuchtende Kinderaugen

Eine Nikolausüberraschung der ganz besonderen Art: Die gab es für unsere AWO Kitakinder unserer Einrichtung Pusteblume in Lüdersdorf, Märkisch-Oderland. 🚜🚜🚜🚜

Oderland-Bauern tuckerten mit leuchtenden Traktoren und LKW, mit Musik und Hupen zu unseren Kindern und beschenkten sie mit Süßigkeiten und einer Miniversion eines Newholland Frontlader.
Wir finden: Das war eine klasse Idee ❣ Vielen Dank!
6. Dezember 2021

Süße Grüße zum Nikolaus

Heute durfte man ausdrücklich anderen etwas in die Schuhe schieben (-:

Unsere Einrichtungsleitung im AWO Seniorenzentrum Clara Zetkin in Eggersdorf hat alle Kollegen:innen aus der Pflege und Betreuung, Küche und dem Servicebereich jedenfalls wieder richtig verwöhnt...

12. November 2021

Die Bremer Stadtmusikanten in Frankfurt (Oder)

🎭 Vorhang auf! Die Gruppe Turnriesen unserer AWO-Kita „Sonnenschein“ in Bad Freienwalde hat Frankfurt (Oder) einen Besuch abgestattet. Die Kindergarten-Gruppe war zu Gast im Kleist Forum. Nach einer eindrucksvollen Fahrt mit der Bahn, stand ein Theaterbesuch für die Mädchen und Jungen an. Auf dem Plan stand das Grimm-Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“. Für die Kinder war der Tag aufregend und schön, versicherte unsere Kita-Leiterin Petra Böttcher.
2. November 2021

Auf die Löffel, fertig, los!

Auf die Löffel! Fertig! Los! 🤤 Endlich, es ist wieder Suppenzeit.
In unseren AWO Seniorenzentren kommen die köstlichen Mahlzeiten regelmäßig aus den Tisch.

Und in unserem SZ Clara Zetkin in Eggersdorf haben unsere Betreuungskräfte zuletzt mit den Bewohner:innen gekocht 🎃🧅🥄🍵 Am 19. November eines jeden Jahres wird in Deutschland übrigens der Tag der Suppe begangen ...

PS: Wir suchen auch noch tatkräftige Menschen aus dem Pflegebereich in unserer Einrichtung. Was Sie mitbringen sollten? Ganz viel ❣️ auf jeden Fall. Über alles andere können wir reden 😉
26. Oktober 2021

Tragen Sie es weiter! Machen Sie mit!

Kindertageseinrichtungen sind unverzichtbar.

Gemeinsam mit zahlreichen weiteren Verbänden fordern AWO, GEW und KTK-Bundesverband die Aufnahme eines Bundesqualitätsgesetzes in den Koalitionsvertrag.

Die Arbeiterwohlfahrt Bundesverband (AWO), die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und der Verband Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder (KTK) – Bundesverband setzen sich für ein KiTa-Bundesqualitätsgesetz ein. Das Bündnis hält es für dringend erforderlich, dass Rahmenbedingungen wie eine bessere Fachkraft-Kind-Relation, mehr Zeit für Leitungsaufgaben und die mittelbare pädagogische Arbeit länderübergreifend verbindlich in einem Bundesqualitätsgesetz festgeschrieben werden. Die Finanzierung dieser Maßnahmen für eine gute frühkindliche Bildung muss dauerhaft gesichert werden. Dies ist von zentraler Bedeutung, um das Recht eines jeden Kindes auf eine hochwertige Bildung, Erziehung und Betreuung nachhaltig zu garantieren und die Arbeitsbedingungen der pädagogischen Fachkräfte deutlich zu verbessern. Dem Positionspapier des Bündnisses haben sich 38 Verbände und diverse Einzelpersonen durch ihre Erstunterzeichnung angeschlossen und unterstützen die Forderung für ein Bundesqualitätsgesetz. „Kitas sind Bildungsorte. Jedes Kind, egal wo es in Deutschland zu Hause ist, muss in jeder Kita einen Ort finden, an dem es individuell und seinen Bedürfnissen entsprechend gefördert wird. Damit das klappt, braucht es einen fixen Rahmen: ein Bundesqualitätsgesetz“, betont Doreen Siebernik, GEW-Vorstandsmitglied Jugendhilfe und Sozialarbeit, während einer Pressekonferenz des Bündnisses am 25.10.2021 in Berlin.

„In einem Bundesqualitätsgesetz sind Standards für alle Länder verbindlich zu regeln, die wissenschaftlich begründet und unabhängig von der Haushaltslage definiert werden“, so Frank Jansen, Geschäftsführer des KTK- Bundesverbandes. „Qualität braucht einen verbindlichen Rahmen und kostet Geld. Hier sind wir auf eine verlässliche und dauerhafte Unterstützung des Bundes angewiesen“, betont Jansen. „Unsere pädagogischen Fachkräfte sind der Schlüssel für eine gute frühe Bildung in Kindertageseinrichtungen.“

„Für eine konsequente Sicherung der Qualität in Kindertageseinrichtungen ist nun der politische Wille erforderlich, der zu einem Bundesqualitätsgesetz führt“, unterstreicht Selvi Naidu, Mitglied des AWO Bundesvorstandes, „Diesen politischen Willen gilt es in einem ersten Schritt im Koalitionsvertrag der neuen Regierungskoalition zu dokumentieren." Der AWO Bundesverband und der KTK-Bundesverband vertreten über 10.000 Kindertageseinrichtungen auf Bundesebene. Als Bildungsgewerkschaft vertritt die GEW die pädagogischen Fachkräfte in der frühkindlichen Bildung.

26. Oktober 2021

Herzliche Einladung in den neuen Leseclub

26. Oktober 2021

Ganz neu: Pendelfahrräder für unsere Kollegen:innen

Mit dem Pendelrad zur Arbeit oder zur Bahn: Das ist jetzt für unsere Kollegen:innen im AWO Seniorenzentrum "Clara Zetkin" in Eggersdorf möglich. Dank einer Fahrradspende von Johann Jäger aus Frankfurt (Oder) können unsere Mitarbeiter:innen nun vom Bahnhof aus mit dem Rad ins SZ fahren und umgekehrt. Sie sparen so viel Zeit, versichert unsere Einrichtungsleiterin Stefanie Böhnke.

Wir wünschen allzeit gute und sichere Fahrt! 🚴‍♀️🚴‍♂️
26. Oktober 2021

Voller Einsatz gefragt

Arbeitseinsatz im AWO KiezB: Auf unserem Gelände an der Heinrich-Hildebrand-Straße in Frankfurt (Oder) standen zuletzt Pflegearbeiten im Außenbereich an. Betreuter:innen, Einrichtungsleitung und auch Bewohner:innen packten mit an. Vielen Dank für so viel Einsatz 💚
19. Oktober 2021

Albert Schweitzer hätte diese Aktion gefallen

Die beiden Schülerinnen Jane Schröter und Lea-Sophie Roßmeisl sind im Rahmen der Aktion TAGWERK – eine Spendenaktion im Sinne Albert Schweitzers fleißig dabei, eine Spende in Höhe von 20 € für ein Hilfsprojekt zu erarbeiten. Lea-Sophie Roßmeisl verteilt Marmelade beim Frühstück, Jane Schröter liest Bewohnern:innen, die an Demenz leiden, im Tagescafé aus der Zeitung vor.
Beide Mädchen besuchen die Albert Schweitzer Oberschule Beeskow. Die Aktion TAGWERK findet jedes Jahr im Rahmen der A. S. Festwoche statt und beinhaltet, das Arbeiten für einen guten Zweck.

Lea-Sophie und Jane haben sich für unser AWO Seniorenzentrum "Märkische Heide" in Wendisch Rietz entschieden, weil hier schon ihre Mütter arbeiten - und diese leisten jeden Tag einen wichtigen Beitrag im Sinne des Gemeinwohls 🥰

Vielen Dank, liebe Jane,
vielen Dank, liebe Lea-Sophie für Euren Einsatz! Das war spitzenmäßig
18. Oktober 2021

Ein selbstgebauter Spieltisch als Geschenk

Unser AWO Seniorenzentrum "Theodor Fontane" in Oderberg hat vom Angermünder Bildungswerk einen Spieltisch geschenkt bekommen. Der besondere Tisch wurde von Teilnehmern:innen zur beruflichen Neuorientierung als Projekt realisiert. Der Tisch, die Figuren, die Würfel und die Zubehörkiste: alles wurde in feinster Handarbeit angefertigt. Wahnsinn! Die Bewohner lieben den Spieletisch. Das glauben wir sehr gern 🥰

Vielen Dank an die Akteure des ABW für diese grandiose Idee und das unsere Senioren:innen davon profitieren dürfen 🙌

Wir suchen in Oderberg für unsere beiden Seniorenzentren übrigens noch tatkräftige Unterstützung. Bist du Pflegefachkraft mit ganz viel Herz? Dann bewirb dich einfach kurz unter bewerbung@awo-bb-ost.de
18. Oktober 2021

100% mehr Schnippelspaß

Hier schnippeln alle mit 🥰🥒🍅🥕
So macht Essen zubereiten doch gleich 100% mehr Spaß - nämlich in Gesellschaft. Unsere Senioren:innen im AWO SZ Märkische Heide in Wendisch Rietz haben im Rahmen der Brandenburgischen Seniorenwoche allerlei zusammen erlebt. Unter anderem wurde auch gemeinsam Pizza gebacken.

Wir suchen übrigens noch neue Kollegen:innen, die sich mit Pflege und Betreuung auskennen, mit ganz viel Empathie.
6. Oktober 2021

Massage und Wohlfühlatmosphäre im Rahmen der Brandenburgischen Seniorenwoche

"Für ein lebenswertes Brandenburg"
So lautet das Motto der diesjährigen Brandenburgischen Seniorenwoche 👴👩‍🦳 Aktuell findet die 27. Auflage statt.

In allen unseren Seniorenzentren in Angermünde, Eggersdorf, Strausberg, Seelow, Oderberg, Frankfurt (Oder) und Hohensaaten werden hierzu besondere Themen angeboten. Die ganze Woche über.

Heute ist in Wendisch Rietz beispielsweise Beautytag. Die Tageshelden und AWO Frauen Carla und Carola haben hierfür das Kaminzimmer in einen wunderschönen Kosmetiksalon verwandelt. Mit gedämpfter Musik, gemütlicher Beleuchtung und Prosecco. Einige Bewohnerinnen konnten eine Gesichtsmaske genießen, eine Hand- oder Rückenmassage. Im Tagescafé lackierte Kerstin Steinbach den Bewohnerinnen die Fingernägel. 🥰🥂👑

Mehr Infos zur Brandenburgischen Seniorenwoche gibt es unter anderem hier
6. Oktober 2021

Endlich geschafft! Endlich Pflegedienstleitung!

Endlich geschafft: Für unsere "frischgebackene" Pflegedienstleiterin gab es gestern Blumen und Glückwünsche ❤🌻🥳

Nach 13 Monaten Schulbank drücken hat Fanny Rutz nun ihr Zertifikat zur Pflegedienstleitung in der Tasche. Sie absolvierte die Weiterbildung berufsbegleitend, managte nebenher noch ihren Job und ihr Familienleben.

Zum Gratulieren kamen nicht nur ihre Kollegen aus dem AWO Seniorenzentrum Theodor Fontane in Oderberg wie Einrichtungsleiter Erik Müske, sondern auch AWO Personalleiterin Isabel Krüger und unsere Bereichsleiterin Altenhilfe Anja Preuß.

Wir schicken viele Grüße und gratulieren von Herzen ❤
29. September 2021

Alles Gute zum 100. Geburtstag

In unserem AWO Seniorenzentrum Anne Frank in Seelow haben etliche Gäste am vergangenen Sonntag Charlotte Lange hochleben lassen. Der Grund: Unsere Bewohnerin wurde 100 Jahre alt. Unter den Gästen war unter anderem Frau Langes Hausärztin Frau Schiel, Kristin Lawrenz, Mitarbeiterin der sozialen Betreuung sowie Einrichtungsleiterin Susan Lenz (Foto: von links nach rechts). Am Vormittag feierte unsere Jubilarin mit Bewohnern ihres Wohnbereiches und am Nachmittag richtete ihre Familie in der Einrichtung den Geburtstag aus.

28. September 2021

Mit Schwung ins neue Jahr I Jetzt Tickets buchen!

24. September 2021

Mit den Tageshelden auf Dampferfahrt

Haben wir euch schon unser Tageshelden-Projekt vorgestellt?

Tageshelden sind Pflegekräfte, die die Option erhalten, für einen Tag im Monat in eine andere Rolle zu schlüpfen und aus dieser
Perspektive den Tag nach eigenem Sinn und eigener Zeiteinteilung mit ihren Bewohnern:innen zu gestalten. Zur Vorbereitung auf diese Aufgabe lief zunächst ein Trainingsprogramm mit dem Dozenten Paul Kustermann. Das Gute während der Fortbildung war: Die Pfleger:innen entdecken ihre Leidenschaft zum Beruf neu!!! Und die Bewohner:innen genießen eine Intensivierung der
Beziehungspflege.

Unsere beiden Tagesheldinnen aus dem AWO Seniorenzentrum "Märkische Heide" waren gerade mit einigen Bewohnerinnen zu einer Dampferfahrt auf dem schönen Scharmützelsee im Rahmen des Projektes unterwegs. Die Sonne gab noch einmal alles und die Damen ließen sich ein leckeres Eis auf dem Wasser schmecken. Herrlich!!!!
22. September 2021

Erfolgreiches Gütesiegel als Bewegungskita

Unsere AWO Kita „Sonnenschein“ in Bad Freienwalde ist erfolgreich rezertifiziert worden - und zwar als Bewegungskita im Land Brandenburg.

Vor etwa zweieinhalb Jahren stellte sich das Team um Leiterin
Petra Böttcher die Aufgabe, erste Kita im Landkreis Märkisch-Oderland mit dem Gütesiegel Bewegungskita zu werden. Der Plan ging voll auf und alle Mindestanforderungen und darüber hinaus konnten erfüllt werden.

Doch darauf ruhte sich die Einrichtung nicht aus. Mitte August 2021 nahm das Auditorenteam der Brandenburgischen
Sportjugend die Kita erneut unter die Lupe. Kriterien, wie eine
ständige Weiterentwicklung des Teams und der Konzeption im
Bereich Bewegung oder auch das Angebot eines
Schwimmkurses mit der Möglichkeit anschließend das
Schwimmabzeichen „Seepferdchen“ zu erreichen, brachten
der Kita am Ende die volle Punktzahl bei den erweiterten
Anforderungen und somit die sichere Rezertifizierung.

Kürzlich überreichten Franziska Reinhardt und Julia
Lorek von der Brandenburgischen Sportjugend der AWO Kita
„Sonnenschein“ die Urkunde mit dem Gütesiegel Bewegungskita. Geladene Gäste wie die Kreistagsabgeordnete des Landkreises MOL Simona Koß, Manja Lindner und Benny Zahn vom KSB feierten diesen Erfolg gemeinsam mit allen Kindern und Erziehern.

Natürlich durfte auch an diesem besonderen Tag der sportliche Aspekt nicht fehlen, der Spielemeister Norbert Lauck aus Berlin
brachte Groß und Klein mit sportlichen Aktionen ins Schwitzen.

Wir bedanken uns besonders bei dem großartigen Kitateam für so viel Zusammenhalt und Zusammenarbeit. Ohne unsere Erzieher:innen wäre das Gütesiegel nicht möglich gewesen. ❤️ Insgesamt gibt es im Land Brandenburg lediglich fünf Kitas, die die Rezertifizierung erfolgreich erlangt haben 🙌
21. September 2021

Sommerfest mit Freunden

Mit DJ, Prosecco und Grillwurst: So schön kann geselliges Beisammensein sein. Und so wichtig ist es für unsere Bewohnerinnen und Bewohner, für unsere Kolleginnen und Kollegen, für uns alle. Das Sommerfest in unserem AWO Seniorenzentrum "Theodor Fontane" in Oderberg jedenfalls, war ein voller Erfolg. Die Bewohner:innen, Gäste, Mieter:innen unseres Betreuten Wohnens und alle Mitarbeiter:innen haben die Feier sehr genossen, versichert Einrichtungsleiter Erik Müske.

Die Feiernden wurden mit selbstgebackenem Kuchen, Oderberger Eis, Fischplatten, Grillwurst und verschiedenen Salaten verwöhnt. DJ Didi begleitete den Nachmittag mit einer musikalischen Reise durch Deutschland. Für alle Gäste war das kleine Sommerfest kostenfrei. Allerdings konnte sich jeder mit einer kleinen Spende für den Löwenkinder FFO e.V. beteiligen. "Unsere Besucher und Besucherinnen haben das auch sehr gern gemacht", so Erik Müske.
21. September 2021

Flohmarkt mit Spendenzweck

Einen kleinen, feinen Benefizflohmarkt hat unser Team vom AWO Quartierszentrum Am Mühlenberg in Strausberg organisiert.
An unseren Einrichtungen am Otto-Grotewohl-Ring 1 in Strausberg gab es neben einem Kuchenbasar auch Kinderschminken für Kinder und AWO Flohmarktstände. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten sich daran beteiligt.

Insgesamt konnten 195 Euro gesammelt werden, die als Spende an die Hochwasserkatastrophen-Region Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gehen.

Liebe Strausberger Kolleginnen und Kollegen: Ihr seid spitze!!! Vielen Dank für so viel Engagement 💐
9. September 2021

So viele Azubis wie noch nie in Angermünde

Here we go 🥳🥁🤩
Herzlich willkommen, liebe Azubis! Wir freuen uns sehr, dass ihr bei uns seid und euch für eine Ausbildung im schönsten Beruf der Welt entschieden habt.

Unter unseren 46 (!!!) neuen Kolleginnen und Kollegen sind Pflegefachfrauen-/-Männer sowie Altenpflegehelfer/-innen. Wir freuen uns sehr über die Verstärkungen und wünschen ihnen allen alles Gute für ihre Ausbildung und darüber hinaus.

Besonders hervorheben möchten wir unseren Ausbildungsstandort Angermünde. Hier betreiben wir zwei Seniorenzentren: das SZ Am Stadtwall und unser SZ Am Tierpark. In beiden Einrichtungen starten 2021 insgesamt elf Azubis ihre Ausbildung - so viele wie noch nie.

Die Schüler:innen im SZ „Am Stadtwall“ sind:
Thom Werner, Stephanie Otto, Christina Klauck, Nadine Strehlow,
Stella Sophie Lucht, Julia Bork und Michelle Minkwitz

Unsere neuen Schüler:innen im SZ „Tierpark“ sind:
Virgina Birkner, Charlyn Köhler, Maria Albrecht und Leonie-Ina Rassmann
1. September 2021

Unsere neuen Azubis sind da!

Heute ist unser Glückstag 🎊🍀🍄

Denn wir dürfen 46 neue Azubis in unseren Reihen begrüßen, die eine Pflegeausbildung in unseren Einrichtungen und bei den AWO Kreisverbänden Frankfurt (Oder)-Stadt e.V. und AWO Kreisverband Eisenhüttenstadt e.V. beginnen.

Wir sagen auch von hier aus: Herzlich willkommen 🥳
Ihr werdet gebraucht...
7. September 2021

Gesund-köstliche Kneippwoche

Kneippen hilft.

Davon ist auch unser Team des AWO Seniorenzentrums Anne Frank in Seelow überzeugt. Die Einrichtung ist auf Kneipp-Anwendungen spezialisiert und versucht sie überall, wo möglich, einzubringen. Das ist beim Kneippen ja auch das Gute: Ohne jegliche Unterstützung und Hilfsmittel sind die Anwendungen überall durchführbar. Selbst bei unseren Bewohnerinnen und Bewohner, die nicht mehr das Bett verlassen können.

Gerade hat unsere Einrichtung dem Naturheilkundler Sebastian Kneipp eine ganze Woche gewidmet. Jeden Tag war eine neue Anwendung Thema. Es gab Armbäder, Wassertreten im Tretbecken der Außenanlage, musikalischen Sitztanz im Innenhof und Kräuterkunde zum Anfassen ...

Und am Ende gab es für alle Eierlikör. Prösterchen!
Wir sagen allen AWO HerzMenschen Dankeschön, die zu dieser gesund-köstlichen Woche beigetragen haben.
31. August 2021

Wertvolle Kooperation mit Hospizverein "Auf dem Drachenkopf"

Die Betreuung von Bewohner:innen, die an nicht heilbaren, fortgeschrittenen Krankheiten leiden und die nur noch eine begrenzte Lebenserwartung haben, gehört zum Alltag unserer Kolleginnen und Kollegen in den AWO Seniorenzentren. Die sogenannte Palliativpflege ist ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit. Denn sie verbessert die Lebensqualität unserer Bewohner:innen.

Unser AWO Seniorenzentrum "Theodor Fontane" in Oderberg hat in den vergangenen Monaten in verschiedenen Versorgungssituationen mit dem Eberswalder Hospizverein "Auf dem Drachenkopf" zusammen gearbeitet. Diese Zusammenarbeit hat sich für sehr viele als wertvoll erwiesen: für unsere Bewohner:innen, für die Angehörigen und auch für unsere Mitarbeiter:innen.
Unsere Einrichtung ist jetzt mit dem evangelischen Hospizverein "Auf dem Drachenkopf" eine Kooperation eingegangen. Anfang August haben Vertreterinnen des Vereins und unser Einrichtungsleiter Erik Müske eine entsprechende Vereinbarung unterschrieben.

Für die Bewohner:innen und Angehörigen bedeutet die Einbindung des Hospizdienstes eine zusätzliche palliativärztliche Begleitung und die Sicherheit, wertvolle Gespräche führen zu können – vor allem durch die geschulten Ehrenamtler. Unsere Mitarbeiter:innen wissen, dass sie im Verlauf einer Versorgung kompetente Ansprechpartner:innen an ihrer Seite haben. Ihnen wird gleichzeitig der Zeitdruck genommen, da der Besuchsdienst die Bewohner:innen begleitet.

Mit dem Kooperationsvertrag steht die Zusammenarbeit auf einem stärkeren Fundament. In Zukunft können Potenziale besser ausgeschöpft werden. Synergien ergeben sich beispielsweise bei der Ausrichtung öffentlicher Veranstaltungen und bei Fortbildungen. Wir freuen uns sehr über diese Kooperation 🖤

Mehr Infos über den Hospizverein:
03. August 2021

Ferienzeit die schönste Zeit

Ferienhöhepunkte in unserer AWO Kita "Bummi" in Bad Freienwalde: immer mittwochs standen in den Sommerferien besondere Höhepunkte an. So starteten unsere Kollegen:innen mit ihrem Nachwuchs mit einer Schatzsuche. Damit wurden unsere „Weltentdecker“-Schulkinder mit dem traditionellen „Schultütenfest“ verabschiedet. Es folgte ein Raketenfest, ein Farbenfest und dann noch das „Indianerfest“.

Die Verkehrswacht übte mit den Kindern in der Stadt Bad Freienwalde das Verhalten im Straßenverkehr, in Vorbereitung auf den Schuleintritt. Außerdem wurde eine „Wasserschlacht“ gefeiert und nächste Woche schließen wir die wöchentlichen Ferienhöhepunkte mit einem „Piratenfest“ ab. Jippi! So machen Ferien doch richtig Spaß!!!
29. Juli 2021

Last Minute: Jetzt noch als Azubis bewerben!

Noch keinen Ausbildungsplatz?
Kein Problem. Bei uns lernt ihr den schönsten Beruf der Welt - nämlich Pflegefachfrau/-mann 🙌❤ Wir haben ab Oktober noch Plätze frei. Unsere Standorte sind Angermünde, Oderberg, Hohensaaten, Strausberg, Eggersdorf, Seelow, Wendisch Rietz, Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt. Gerade hat unser Team unter anderem am Parsteinsee um unseren Nachwuchs geworben.

Wir helfen euch dabei, euch zurechtzufinden. Wir begrüßen euch, bei eurer eigenen Azubi-Eröffnungsfeier. Wir bieten Kick-off-Tage, viele unterschiedliche Einsätze und Praktika, ein sehr gutes Azubi-Gehalt, wir übernehmen die Kosten für euer VBB-Ticket und helfen euch, wenn es mal nicht ganz so einfach ist.
Meldet euch einfach! Unsere Azubikoordinatorin Sabine Müller ist für euch da: Tel. 0171 5511962
28. Juli 2021

Sie können Gutes tun!

28. Juli 2021

Schnupperschwimmen mit Schwimmmeisterin

Im Rahmen unseres Gütesiegels „Bewegungskita“ bietet unsere AWO Kita Sonnenschein in der schönen Kurstadt Bad Freienwalde unseren Vorschulkindern zweimal in der Woche die Möglichkeit, sich an das Element Wasser zu gewöhnen. In erster Linie geht es darum, Schwimmen zu lernen Im besten Fall legen die Kinder gleich ihre Schwimmstufe ab. Das ist aber natürlich kein Muss.

In Kleingruppen mit höchstens acht Kindern ging es auch jetzt wieder ins kühle Nass. Mit dabei war unsere Schwimmmeisterin und ausgebildete Rettungsschwimmerin Frau Stückner. Unterstützt hat uns das Schwimmbad Bad Freienwalde. Der Schwimmkurs kommt bei unseren Kindern und ihren Eltern sehr gut an. Und wir sind überglücklich, wenn wir den Kindern ein Stück Sicherheit mit auf ihren Lebensweg geben können ❤
26. Juli 2021

Streicheleinheiten für Hase & Co.

Knut Radu Samels Lebenslauf liest sich wie ein Kindertraum:
Geboren 1967 während eines Zirkusgastspiels der Eltern - Christiane und Ehrhard Samel - gemischte Raubtiergruppe - in Rumänien. Aufgewachsen: im Zirkus. Der gelernte Agrotechniker ist Tierlehrer und war Elefantendarbieter am ehemaligen DDR-Staatszirkus "AEROS".

Seit 2000 ist Knut Samel Herr über verschiedenste Tiere aus aller Welt und mit seiner rollenden Arche unterwegs. Zuletzt besuchte er unsere Bewohnerinnen und Bewohner des AWO Seniorenzentrums "Märkische Heide" in Wendisch Rietz. Hasen, Ziegen, Schafe, Alpakas: Jedes Tier war zum streicheln da. Unser Küchenteam hatte Erdbeertorte vorbereitet. Es gab Kaffee, Kuchen und Musik.

Bei unseren Bewohner:innen und Kollegen:innen kam der tierische Besuch großartig an. Es war eine tolle Gelegenheit, wieder zusammenzukommen.
5. Juli 2021

Sommerferienglück in der AWO Kita Spatzennest

Sommer * Sonne * Spatzennesterglück: In den großen Ferien jagt traditionell ein Höhepunkt in unserer AWO Kita Spatzennest in Strausberg den nächsten. Immer mittwochs gibt es großes Abenteuer, staunende Kinderaugen oder zauberhafte Dinge, die alle Sinne der Kinder beflügeln. 

Dieses Jahr stand bereits eine große Seifenblasenshow an und eine Schatzsuche. So viel sei gewiss: Nicht nur die Kinder waren im perfekten Sommerferienglück. Auch unsere Erzieher:innen hatten jede Menge Spaß. 

1. Juli 2021

Spiel und Spaß zum Kindertag

Am 2. Juni war es endlich wieder so weit. Nach langer Zeit konnten die Kinder des AWO-Hortes „An der Stadtmauer“ gemeinsam Spaß haben. Eine Woche zuvor wurde der Wechselbetrieb in den Schulen aufgehoben und alle Kinder konnten an unserem Kinderfest teilnehmen.

Für die Kinder gab es jede Menge tolle Sachen zu entdecken. Wer wollte konnte sich als Tiger, Fee Schmetterling und Co schminken lassen und beim Glücksrad tolle Sachen gewinnen. Beim Bemalen von Holzgegenständen war der Kreativität keine Grenzen gesetzt und gleichzeitig hatten die Kinder tolle Sachen zu verschenken. Auch Papierfliegerweitwurf, Süßigkeiten angeln, Makkaroni stapeln, sowie experimentieren mit Riesenseifenblasen kamen super an. Das Highlight in diesem Jahr war die Hüpfburg.

Um dem Ansturm gerecht zu werden, hatten unsere fleißigen Praktikanten die Sanduhr im Blick, sodass jedes Kind sich auf der Hüpfburg austoben konnte. Die Zuckerwattemaschine, an der sonst die Schlange meterweit reichte, viel dieses Mal leider aus.

Zum Herbstfest wird alles darangesetzt, dass die süße Versuchung wieder zu haben ist. Wir drücken die Daumen, dass wir alle gemeinsam daran teilnehmen können und freuen uns auf das nächste Fest.

17. Juni 2021

Thermenbesuche verschenkt: an unsere Pflegekräfte

Wir sind sprachlos: Als Dankeschön an die Pflegekräfte rund um den Scharmützelsee haben alle unsere Kollegen:innen vom AWO Seniorenzentrum "Märkische Heide" in Wendisch Rietz Tageskarten für die SaarowTherme - Bad Saarow Kur GmbH geschenkt bekommen.

Die noble Spende erfolgte auf Initiative des RotaryClub Bad Saarow mit Unterstütung der Michael Bethke Gruppe, Barbarapark und der SaarowTherme - Bad Saarow Kur GmbH. Insgesamt wurden 135 Tageskarten an die Pflege mit Herz Anke Reincke, ASB Sozial Station, Seniorenpark am See, Sukhavati und unser AWO Seniorenzentrum "Märkische Heide" verschenkt.

"Als Zeichen unserer Dankbarkeit für ihre tägliche aufopfernde Arbeit und dafür, dass sie sich um unsere älteren und pflegebedürftigen Mitmenschen kümmern, möchten wir uns bei ihnen allen herzlich bedanken", heißt es in einem Begleitschreiben.

Wir sagen von ❤en ebenfalls: Dankeschön
17. Juni 2021

360-Grad-Blick für unsere Oderberger Senioren:innen

Die Schorfheide von oben genossen haben gerade 16 Bewohner und Mitarbeiter:innen unseres AWO Seniorenzentrums "Theodor Fontane" Oderberg.
Der Ausflug führte zum sogenannten Biorama nach Joachimsthal. Das Biorama ist ein ehemaliger Wasserturm und nach einem Umbau zur Aussichtsplattform umfunktioniert. Von dort oben bietet sich Besuchern ein fantastischer 360-Grad-Aus- und Überblick über den Barnim. Bei gutem Wetter kann man sogar die Spitze des 50 km entfernten Fernsehturms sehen.

Mehr Infos zu unserer Einrichtung über Einrichtungsleiter Erik Müske, Tel. 033369 779 90; Mail sz_theodor-fontane@awo-bb-ost.de 
4. Juni 2021

Rikscha-Chauffeure gesucht!

In Angermünde sind jetzt offiziell die Rikschas los 🎊 Wally und Ricky sorgten heute für allerbeste Laune bei unseren Bewohner:innen des AWO Seniorenzentrums Am Stadtwall und unseren Kollegen:innen - und zwar bei der feierlichen Rikscha-Premiere 🎈🎀 Dabei war auch Angermündes Bürgermeister Frederik Bewer. Er lud sich die älteste Bewohnerin, Frau Dämmig (101) und jüngsten Gast, Adele (8) für eine Ausfahrt ein.

Und nun: Suchen wir Rikscha-Chauffeure mit ganz viel ♥️ die etwas fürs körperliche und soziale Wohlbefinden tun wollen. Aber keine Sorge: Wally und Ricky machen es jedem leicht, es sind E-Bikes. Seid dabei! Schenkt unseren Bewohner:innen Glücksmomente 💪♥️ Bei dem Projekt unterstützt wurden wir von der Glücksspirale. Vielen Dank dafür!

Kontakt über das AWO Seniorenzentrum Am Stadtwall, Mail sz_am-stadtwall@awo-bb-ost.de oder per Telefon 03331 2910
10. Juni 2021

Wer rastet, der rostet

Wer rastet, der rostet: Von unseren Senioren:innen in der AWO Tagespflege "Am Mühlenberg" in Strausberg kann das wohl niemand behaupten 🥇👌👩‍🦳👨‍🦳
Bei bestem Wetter fand gerade ein Sportfest statt, hinterher gab es eine gemütliche Grillrunde.
Unsere Tagesgäste absolvierten zunächst vier Stationen. Gruppenweise ging es von Eisstockschießen über Dosenwurf und Klettwandwurf bis hin zum Zielwurf. Anschließend wurden die Punkte zusammengerechnet. Es gab Medaillen und Urkunden bei einer Siegerehrung.
Zur Belohnung und Erholung gab es erst eine kühlende Portion Kaltschale und dann für jeden eine große Portion Kartoffelsalat und Grillwurst. Alle hatten viel Spaß und waren froh über ihre Erfolge.
Kontakt über unsere Pflegedienstleitung Nadine Wessel, Tel.: 03341 497077-71; Mail: pdl_tagespflege@awo-bb-ost.de
WIR SUCHEN ÜBRIGENS NOCH UNTERSTÜTZUNG IM TEAM.
GESUCHT SIND PFLEGEFACHKRÄFTE. MELDET EUCH EINFACH! KONTAKT: bewerbung@awo-bb-ost.de TEL. 01517 4356728
9. Juni 2021

Das etwas andere Mittagessen in Oderberg

Mittags in Oderberg: Das Leben kann so schön sein ❤
In unserem AWO Seniorenzentrum "Theodor Fontane" blieb diesmal die Küche kalt. Unsere Kollegen:innen haben kurzerhand den Grill für unsere Bewohnerinnen und Bewohner angeworfen. Wir finden: Eine klasse Idee 😋 und wünschen: Guten Appetit!
Kontakt: über Einrichtungleiter Erik Müske, Tel. 033369 779 90 I Mail sz_theodor-fontane@awo-bb-ost.de
1. Juni 2021

Alles Beste zum Weltkindertag!

Liebe Kinder,
wir von der AWO wünschen euch einen sehr zauberhaften Kindertag heute - und jeden Tag 🥳🌼🌞🥇
 
Unsere AWO Kids der Einrichtung "Benjamin Blümchen" in Beeskow hatten auf jeden Fall jede Menge Spaß beim Spielen und Schlemmen...
31. Mai 2021

Auf weichen Pfoten in der AWO Kita Marie Juchacz

Der Hundesportverein Dogs-Barnim e.V. war zu Besuch in der AWO Kita „Marie Juchacz“ Wriezen. Seit 9 Uhr haben die Hundetrainerinnen den Agility-Parcours aufgebaut (Agility ist eine Hundesportart, bei der der Hund einen aus mehreren Hindernissen bestehenden Parcours in einer festgelegten Reihenfolge und innerhalb einer gegebenen Zeit überwinden muss).
Mit zwei Auftritten wurden über 70 Kindergartenkinder überrascht. Neben dem Parcours haben weitere Tricks und ein Sketch die Kinder zum Staunen gebracht. Insgesamt waren neun Hunde mit dabei, z.B. ein Portugiesischer Wasserhund. Unter anderem auch zwei Begleithunde, von denen einer schon ein „kleiner Promi“ ist.
Neben einem Videodreh mit der Band „Die Toten Hosen“ war dieser auch schon bei Gute Zeiten, Schlechte Zeiten zu sehen. Am Ende der Vorführungen gab es noch Kuscheleinheiten für und mit den Hunden, Kindern und Erzieher:innen. Die Hunde durften gestreichelt werden.
Durch die ruhige Art der Hunde konnten einige Kinder und Erzieher:innen ihre Ängste überwinden und trauten sich, einen engen Kontakt mit den Tieren aufzunehmen. Die Erzieherin Anke Pockrandt, zugleich Projektinitiatorin stellte diesen Tag unter dem Motto: „Auf weichen Pfoten“- Sensibilisierung der Kinder im Umgang mit Tieren, Förderung von Empathie und Rücksichtnahme. An den strahlenden Kinderaugen konnte man sehen, dieser Tag war sichtlich gelungen.
Bildunterschriften: „Neue Freunde“ Emma und John streicheln ihren Favoriten und Mira kuschelt mit einem Begleithund.
27. Mai 2021

Kneippanwendung zum 200. Geburtstag

200 Jahre Kneipp: Am 17. Mai feierten vielerorts Anhänger den Jubiläumsgeburtstag von Sebastian Kneipp. Darunter waren auch unsere Bewohner:innen und Kollegen:innen unseres AWO Seniorenzentrums "Anne Frank" in Seelow.
Die Einrichtung hat unter anderem ein Wassertretbecken im Außenbereich, Kräuterbeete und viele weitere Angebote zum Thema, wie aktiviert man das Immunsystem nachhaltig?
Kneippsche Armbäder wurden unter anderem in der Einrichtung angeboten. Abgerundet wurden die Wasseranwendungen mit gymnastischen Übungen und Massagen.
21. Mai 2021

Lernen mit Spaß: Kostenfreies Sommerprogramm für Ferienkinder

23. April 2021

Ein Apfelbäumchen namens Marie

Eine zauberhafte (Oster-) Überraschung für unsere 220 AWO Kids und unsere AWO Mitarbeiter:innen hatte das Eismann-Team parat.
Sie schenkten unserer AWO Kita "Marie Juchacz" in Wriezen ein Apfelbäumchen 🍏🍎🍏🍎🍏🍎🍏🍎

Wir sagen aufs herzlichste: DANKESCHÖN

In der Dienstberatung wurde nun eine Kita-Gruppe gesucht, die die Patenschaft für den neuen „Mitbewohner“ übernimmt. "Der Andrang war so groß", berichtet Peter Küster, unser Einrichtungsleiter, "dass wir losen mussten." Das richtige Glückslos zog am Ende die Wichtelgruppe, die Pflanzung konnte beginnen.

Das Bäumchen erhielt auch einen Namen - „Marie“, in Anlehnung an Marie Juchacz, Sozialdemokratin, Frauenrechtlerin und AWO-Gründerin.
22. April 2021

Wünsche zum Frühlingsanfang

Bei schönstem Frühlingswetter feierten unsere Kollegen:innen vom AWO Seniorenzentrum "Am Mühlenberg" mit unseren Bewohner:innen ein kleines Frühlingsfest.
Frank Tröger, ehemals Musiklehrer und der AWO schon lange verbunden, sorgte mit seinem Akkordeon für Stimmung. Es gab Bowle, Mittags Grillwürstchen und die Bewohner:innen ließen Luftballons mit Wünschen ins Frühlingsblau steigen.
So schön die Abwechslung war: Ein Wehmutstropfen blieb - coronabedingt konnten nicht alle zusammen feiern, sondern nur Wohnbereich für Wohnbereich.
6. April 2021

Buntes Ostern bei den AWO-Kids in Beeskow

Hier war einfach alles dabei: Gemütliches Gemeinschaftsessen, bunt-kreatives Basteln und Malen und natürlich durfte die Hauptattraktion nicht fehlen: der Osterhase höchstpersönlich
 
Jede Menge Spaß hatten eindeutig unsere AWO-Kids in der Kita Benjamin Blümchen in Beeskow. Vielen Dank liebe Kollegen:innen für all die zauberhaften Ideen und die großartige Umsetzung!!! 😍😘
 
Kontakt zur Kita: Tel. 03366 204 24 oder E-Mail benjamin-bluemchen@awo-bb-ost.de
6. April 2021

Bundeszentrale zeichnet AWO Kita Marie Juchacz aus

Wir sind ganz stolz:
Unsere AWO Kita „Marie Juchacz“ in Wriezen erhält eine Auszeichnung!!!
 
Für einen, Anfang 2020 veranstalteten Aktionstag, im Rahmen der Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung BZgA - Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung erhielt unsere Einrichtung AWO Kita „Marie Juchacz“ ein ganz besonderes Dankeschön. Und zwar ein personalisiertes Banner und einen 200 € Scheck waren die Auszeichnung für die vorbildwirkende Durchführung dieses Aktionstages.
 
Auf eintausend Quadratmeter erlebten die Kinder bis zu zwölf Jahren altersgerechte Bewegungslandschaften gespickt mit Hindernisparcours, Balancierstrecken, Hüpfburg, usw., einem reichhaltigen Obst- und Gemüsebuffet und zuckerfreien Getränken. Hinweise zur frühen Suchtvorbeugung waren an diesem Tag in aller Munde, auch die Eltern sollten damit erreicht werden.
 
Die Stärkung von Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl und Teamgeist aller Kinder, sollten mit diesem reichhaltigem Bewegungs- und Beschäftigungsangebot eine erste präventive Maßnahme für ein zukünftig suchtfreies Leben sein.
 
Hinter so einer Auszeichnung stecken auch immer ganz viele Menschen, die sich stark machen und einbringen. Wir möchten allen Beteiligten - insbesondere unseren AWO-Herzensmenschen DANKESCHÖN sagen. Ihr seid spitze!
29. März 2021

Die Deutsche Fernsehlotterie unterstützt das AWO Quartiersprojekt in Strausberg

Das AWO Quartiersprojekt "Am Mühlenberg" möchte generations- und kulturübergreifende Angebote und Veranstaltungen in der Nachbarschaft etablieren. Dadurch soll der Zusammenhalt gestärkt und das Lebensqualität in dem Stadtteil gesteigert werden.

Die SeniorenWGs im AWO Quartierszentrum "Am Mühlenberg" ermöglichen älteren Menschen in ihrer gewohnten Umgebung zu bleiben und soweit wie möglich selbständig zu leben.

Kontakt:
Barbara Papendorf
Telefon: 03341 49707 119
b.papendorf@awo-bb-ost.de

 

24. März 2021

Knackiges für Bewohnerinnen und Bewohner

Wahre Glücksgefühle brachten Seelower Kita- und Hortkinder und Bürgermeister Jörg Schröder in unser AWO Seniorenzentrum "Anne Frank". Und zwar am 8. März, dem Internationalen Frauentag.
 
Für die Bewohnerinnen und Bewohner gab es Gebasteltes - und aus der hauseigenen Küche anlässlich des "Tages der gesunden Ernährung" von unserem Küchenteam unter Leitung von Frau Müller Knackiges und Gesundes - nicht nur für den Magen, sondern auch fürs Auge 💪
 
Kontakt AWO SZ Anne Frank: Tel. 03346 8813 24; Mail sz_anne-frank@awo-bb-ost.de 🥕🍎🍐🥒

 

24. März 2021

Kommt - wir bilden euch aus! Bewerbt euch jetzt!

Ihr lernt bei uns den schönsten Beruf der Welt: Pflegefachkraft oder Pflegehelfer. 

Denn so viel Dankbarkeit tagtäglich bekommt Ihr vermutlich nirgendwo sonst zurück.

Sprecht uns einfach an! Unsere Azubikoordinatorin erklärt Euch alles. Tel. 0171 5511962 oder bewerbt Euch direkt unter bewerbung@awo-bb-ost.de

Wir freuen uns alle sehr auf Euch.

 

12. Februar 2021

Freie Plätze bei den AWO Kits!

Unsere Tagesmuttis von den AWO Kits betreuen Kinder von der Geburt bis zum dritten Lebensjahr in familiennahen, kleinen Gruppen von maximal fünf Kindern, individuell und flexibel. Es wird selbst gekocht, gespielt, gebastelt und gemalt. Und das im schönen Altstadtteil-Hof in Altberesinchen. 

Ab 1. März 2021 haben wir noch Plätze frei. Einfach anrufen: 0335 28396397 Unsere Tagesmuttis geben gerne Auskunft.

5. Februar 2021

Arbeiten als Erzieher: Neuer Qualifizierungs-Kurs beim IB beginnt demnächst

Du möchtest Erzieher*in werden?
Nutze die Chance!
 
Der IB bietet eine zweijährige "Tätigkeitsbegleitende Qualifizierung
zur Erzieher*in für den Bereich der stationären und teilstationären
Hilfen zur Erziehung"
 
Beginn ist am 2. August 2021 - vorher steht eine 7-wöchige Vorbereitungsqualifizierung an.
Termine für die Vorbereitungsqualifizierung sind am 15. Februar 2021 und 3. März 2021
 
28. Januar 2021

Kommt in unser Team! Wir helfen bei der Umschulung

18. Januar 2021

Unser AWO Team freut sich auf Sie!

23. Dezember 2020

Wir sagen...

17. Dezember 2020

Es war nie einfacher, bei der AWO anzufangen...

16. Dezember 2020

BAMF-Mitarbeiter zeigen großes Herz

Bei unseren KiezB-Kindern war heute schon Weihnachten: Mit einer fantastischen Aktion haben Cornelia Brangenberg und Katrin Tepper unsere Kinder und Kollegen überrascht.
 
Fast 6o Päckchen brachten sie als Weihnachtsgeschenke für die Kinder. Alle Präsente stammen von Mitarbeitern des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge Eisenhüttenstadt/Frankfurt (Oder). Sie haben sich vorher nach jedem einzelnen Wunsch erkundigt und die Geschenke sehr hübsch verpackt🎀
 
Kleon (9), Lyah (7) und Majid (16) haben die tolle Überraschung stellvertretend für alle Kinder entgegen genommen.
Herzlichen Dank, liebes BAMF-Team!!!
Die Freude im AWO KiezB ist riesig ❤️
 
 
 
DANKESCHÖN
11. Dezember 2020

DRK bringt AWO-Bewohnern Weihnachtsgeschenke

So viel Heimlichkeit in der Vorweihnachtszeit ... 🎄🎅💚🎀
 
Unseren Weihnachtsbaum im AWO Seniorenzentrum Anne Frank in Seelow wollten wir euch nicht vorenthalten.
 
Denn: Die Geschenke, die dort schon platziert sind, sind alle gespendet. Und zwar von der Abteilung Katastrophenschutz des DRK in Seelow. Wir sagen: Vielen, vielen Dank 🙌
 
Die Geschenke werden Heiligabend an unsere Bewohner verteilt und mit ihnen ausgepackt. Das wird ein großes Fest!
 
Viele Grüße vom AWO-Team und für alle einen wunderbaren dritten Advent.
5. Dezember 2020

Erstes AWO-Ortsjugendwerk will Spielplatz für die Jüngsten

Booßen/Kliestow. Sie sind jung und hochmotiviert und wollen zeigen, dass für junge Leute mehr drin ist: Halley, Charlott, Lisa, Moritz und Lennard haben das erste Ortsjugendwerk der Arbeiterwohlfahrt in Brandenburg gegründet. Für die 14- und 15-Jährigen bedeutet das vor allem, sich in den Frankfurter Ortsteilen, in denen sie leben, gesellschaftlich und politisch zu engagieren.

Der AWO-Jugendverband hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden die Möglichkeit einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung zu geben. Konkret umschreibt Vorsitzende Lisa Wörpel die Projekte so: „Wir haben in Booßen zwar einen Jugendklub“, so die Ehrenamtlerin. „Aber nichts für kleine Kinder. Das möchten wir ändern. Wir wollen für unsere Jüngsten einen Spielplatz.“ Darüber hinaus wollen die Jugendlichen Workshops und Erste-Hilfe-Kurse anbieten und aktuell-relevante Themen mit den Kindern ihrer Orte diskutieren. Neben dem gesellschaftlich-politischen Engagement stehen beim AWO Ortsjugendwerk Boossen/Kliestow auch Spielenachmittage und Ausflüge an.

Auf große Freude stieß die Gründung unterdessen bei Anne Baaske, seit 2008 Geschäftsführerin des AWO Landesverbandes Brandenburg e.V. Das neugegründete Ortsjugendwerk ist seit Verbandsbestehen das erste im Land Brandenburg. Baaske sagte den jungen Leuten nicht nur jegliche Unterstützung zu. Sie lobte das ‚kleine Pflänzchen des Engagements‘ auch besonders. „Man kann sich hinstellen und meckern“, so Anne Baaske, „oder man bewegt etwas, in dem man mit offenen Augen durch die Welt geht und sich einsetzt.“ Ebenfalls mit großer Freude reagierte Kati Karney, Geschäftsführerin des AWO Kreisverbandes Frankfurt (Oder)-Stadt e.V. auf die Ortsjugendwerk-Gründung. Beim AWO Kreisverband wird das Ortsjugendwerk angegliedert sein.

Kati Karney sagte: „Ihr seid jetzt ein Teil der AWO Familie. Dahinter verbirgt sich eine von Werten geprägte Haltung. Es ist gut, sich in der Gemeinschaft behütet zu fühlen.“

Zum ersten AWO Ortsjugendwerk gehören zwei weitere Jugendliche, die zur Gründungsfeier erkrankt waren. Auf noch mehr Unterstützung freuen sich die Jugendlichen aus Kliestow und Booßen in jedem Fall.

 

Kontakt über: Jugendkoordinatorin Ina Koschitzke, Tel. 0160.8935990

4. Dezember 2020

Advent, Advent ... ein Lichtlein brennt

Noch 21 Tage Vorfreude 🤶🎄🎅 In unseren AWO Einrichtungen wird der Advent ganz unterschiedlich zelebriert. Im AWO Seniorenzentrum "Märkische Heide" in Wendisch Rietz stand zum Beispiel gerade Weihnachtsbasteln an...
 
Hier gibt es auch das köstliche Gänserillettes unseres Kochs Norman Schmidt im Angebot. Und Weihnachtsplätzchen. Schnell zugreifen! Beides ist immer nach kurzer Zeit vergriffen.
24. November 2020

Bewegte Lebensgeschichte: Früherer Pilot und Segelflugausbilder zieht als Erster in neueröffnete AWO Senioren-WG

Reinhard Grocholl steuerte früher Flugzeuge und bildete Segelflugschüler aus. Und: Der gebürtige Bautzener war nicht nur in der Luft zuhause: Er rettete auch als Bergsteiger Menschenleben bei der Bergwacht. Ohne Frage: Herr Grocholl kann auf ein bewegtes Leben zurückblicken.
 
Mit 80 Jahren stieg er - das letzte Mal selbst am Steuer - mit einem Flugzeug in die Luft. Anschließend gab er seine gültigen Lizenzen ab. Heute ist Reinhard Grocholl 88 Jahre alt. Er ist an Demenz erkrankt.
 
Zuhause alleine Leben kann der Wahl-Strausberger deshalb nicht mehr. Seine Lebensgefährtin suchte daher nach alternativen Wohnformen. Und fand sie in unserer ersten Senioren-WG. Diese haben wir nun mit Reinhard Grocholl offiziell eröffnet. Der einstige Pilot ist unser erster Bewohner.
 
Nach gut drei Jahren Bauzeit sind 30 Wohnungen fertig und können bezogen werden. Auf den drei Etagen gibt es jeweils zehn Wohnungen, alle sind den modernsten Anforderungen angepasst. Außerdem verfügt jede Etage über eine Gemeinschaftsküche und einen weiteren Bereich, der allen zur Verfügung steht. Bis Ende 2020 ist die erste Etage so gut wie bezogen.
 
Unser AWO Care-Team freut sich schon sehr auf die neuen Aufgaben. Wer sich für die Arbeit interessiert, kann sich gern an uns wenden. Wir sind immer auf der Suche nach Kollegen, die ihr ❣️am richtigen Fleck haben.
9. November 2020

O'zapft is ... zünftiges Fest bei AWO Care

In unserer Tagespflege im AWO Quartierszentrum „Am Mühlenberg“ in Strausberg zogen im Oktober Lederhosen und Dirndl ein - ganz nach dem bayrischen Vorbild.
Gefeiert haben unsere Tagesgäste das Oktoberfest und das ausgiebig. Mit gutem Essen und Tanzmusik.
 
Außerdem haben wir in der ersten Novemberwoche dem Wetter entsprechend die kalte Jahreszeit eingeleitet. Mit Strickmaschinen fertigten unsere Gäste warme Mützen.
 
Ein großer Dank geht an unser Betreuerteam für die tollen Ideen und Organisation.
3. November 2020

Mit Abstand - ein schönes Kürbisfest

Immer im Herbst: Es ist in unserem AWO Seniorenzentrum "Am Tierpark" in Angermünde eine schöne Tradition, dem Kürbis einen Ehrentag zu widmen. Besonders seine Vielfältigkeit wollen wir unterstreichen. In diesem Jahr begleitete uns der Kürbis kulinarisch. 

Schon Tage vor unserem Fest kochten die Bewohner mit unserer Betreuungsassistentin Miriam Janasik eine köstliche Marmelade aus Hokkaido und Äpfeln, die zum Frühstück auf Kürbiskernbrötchen serviert wurde. Mit Kürbis-Secco und Brezeln versüßten sich unsere Bewohner den Vormittag. Süßsaures Kürbis-Kompott – allen noch bestens als „DDR-Ananas“ in Erinnerung – durfte als Mittagsdessert nicht fehlen.

Auch der Nachmittag stand ganz im Zeichen des Kürbisses.  

Auf der Kaffeetafel stand frisch gebackener Kürbiskuchen, den unsere Bewohner selbst zubereitet hatten. Gemeinsam mit unserem Betreuungsteam wurden anschließend Kürbisrätsel gelöst, gebastelt und aus einem großen, ausgehöhlten Kürbis eine gruselige Fratze geschnitzt. Der Höhepunkt ist in jedem Jahr die Wahl des Kürbiskönigs bzw. der Kürbiskönigin. Gekrönt wird, wer das Gewicht eines Kürbisses am besten schätzt.

Die leckere Kürbiscremesuppe zum Abendessen rundete einen schönen, unterhaltsamen Tag ab.

Herzlichen Dank an unser Betreuerteam für die tollen Ideen und die Vorbereitung. 

16. Oktober 2020

Oktoberfest im AWO Seniorenzentrum

Auch wenn das richtige Oktoberfest wegen Corona ausfallen musste, im AWO Seniorenzentrum „Am Stadtwall“ in Angermünde wurde gefeiert.  Zünftige Musik zum Mitschunkeln und deftige bayerische Schmankerl sorgten für Feierlaune.

September 2020

Traurig nehmen wir Abschied von unserem Ehrenvorsitzenden und Freund Gerhard Berger (1929 – 2020)

Er verstarb mit 90 Jahren in Wendisch Rietz. Gerhard Berger war Mitstreiter der Arbeiterwohlfahrt in Ostbrandenburg seit der ersten Stunde. Er hat den Verband viele Jahrzehnte aufgebaut und geprägt – nicht nur durch sein großes Engagement im Vorstandsteam. Gerhard Berger war vor allem auch ein guter Freund, ein Mitstreiter mit einer starken Haltung für die Menschen in Ostbrandenburg.

Wir vermissen ihn und werden immer in Dankbarkeit an ihn denken. Mit seiner Familie fühlen wir uns in aufrichtiger Trauer verbunden.

Danke Gerhard Berger!

In tiefer Trauer

Peter Müller
Vorstandsvorsitzender des AWO Bezirksverbandes Brandenburg Ost e. V.

Gudrun Sommer
Stellvertretende Vorstandsvorsitzende des AWO Bezirksverbandes Brandenburg Ost e. V.

Kati Karney
Geschäftsführender Vorstand des AWO Bezirksverbandes Brandenburg Ost e. V.

28. September 2020

Live-Talk mit Bundesfamilienministerin Giffey und AWO Geschäftsführenden Vorstand Kati Karney über Fachkräfteoffensive in der Kindertagesbetreuung

Qualifizierte Erzieherinnen und Erzieher sind ein wichtiger Baustein für die Erziehung und Bildung der Kinder. Doch fehlende Vergütung in der Ausbildung und mäßige Karriereperspektiven führen dazu, dass in den nächsten Jahren bis zu 200.000 Erzieher fehlen werden.

Um den Beruf des Erziehers attraktiver zu machen, hat das Bundesfamilienministerium das Programm „Fachkräfteoffensive Erzieherinnen und Erzieher: Nachwuchs gewinnen, Profis binden“ ins Leben gerufen.

Der erste Jugendliche, der mit diesem Programm seine Ausbildung startete, heißt Felix Sachse und startete seine Ausbildung in unserer AWO Kita „Spatzennest“ in Strausberg. Aus diesem Grund hat der AWO Bezirksverband Brandenburg Ost e. V. die größte Erfahrung mit der Fachkräfteoffensive des Bundesfamilienministeriums.

Über die Erfahrungen und Perspektiven mit diesem neuen Programm sprach Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey in einem öffentlichen Live-Talk mit unserem Geschäftsführenden Vorstand Kati Karney sowie mit Experten und Mitarbeitern aus dem Kita-Bereich.

Eine Aufzeichnung der Gesprächsrunde sowie weitere Informationen zur Fachkräfteoffensive finden sie auf fachkraefteoffensive.fruehe-chancen.de

(Foto Copyright: BMFSFJ)

Weitere Links zum Thema: https://fko.plattform-spi.de/goto.php?target=cat_88148&client_id=inno

https://fachkraefteoffensive.fruehe-chancen.de/aus-der-praxis/praxisportraits/

 

18. September 2020

Gemeinsam für Marlene!

Der Krebs ist wieder da! Diese Hiobsbotschaft erhalten. Marlene (9) und ihre Familie am 20. August 2020.Mit nur vier Jahren erkrankte Marlene bereits an akutermyeloischer Leukämie. Mit einer schweren und langwierigen Therapie kämpfte sie sich ins Leben zurück. Mit sechs Jahren wurde sie ein stolzes Schulkind und konnte mit ihren Freundinnen und ihrer Familie eine unbeschwerte Zeit genießen.

Doch nun ist alles anders. Marlene weiß, wie hart der Weg ist, den sie gehen muss, um leben zu dürfen. Krankenhaus, Chemotherapie, kein Kontakt zu Freunden, Schmerzen…. und im Anschluss erfolgt die hoffentlich rettende Stammzelltransplantation. Doch ohne passenden Spender ist es hoffnungslos.

Daher der dringende Appell:
Registriert euch, teilt diesen Aufruf und/oder spendet etwas Geld, damit Marlene und viele andere Menschen ihre Chance auf ein Leben bekommen.

Sie hat es mit ihren neun Jahren sowas von verdient, weiter zu leben! Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein.

WERDE STAMMZELLSPENDER!
www.dkms.de/marlene

Auch Geldspenden helfen Leben retten!
Jede Registrierung kostet die 35 Euro.

DKMS Spendenkonto
IBAN DE64 641 500 200 000 255 556
Verwendungszweck: LPS 387

9. September 2020

Wir sammeln Stimmen für die LöwenKinder - helft alle mit!

Liebe LöwenFreunde, liebe Familien, liebe Unterstützer,

wir sind wieder dabei – beim PSD Zukunftspreis.

Und wir sind hochmotiviert und guter Dinge.

Es geht um 60.000 Euro, die an 23 Förderprojekte vergeben werden. Mit dabei sind Projekte aus den Bereichen Soziales, Umwelt, Kultur und Bildung.

Sie alle wissen, dass unser Projekt jede Unterstützung braucht.

Wir finanzieren uns ausschließlich aus Spenden – und Geldern, wie aus dem PSD Zukunftspreis.

Wir bitten Sie alle: Helfen Sie uns mit Ihrer Stimme in die Finalrunde!

Bis zum 29. September um 10 Uhr kann täglich für die LöwenKinder abgestimmt werden.
Die 15 Projekte, die bis dahin die meisten Stimmen sammeln konnten,

ziehen ins Finale ein. Wir wollen unbedingt dabei sein!

Hier geht es zur Abstimmungsseite:

https://zukunftspreis.psd-bb.de/profile/l%c3%b6wenkinder-frankfurt-oder-e-v-2/

Ab dem 2. Oktober geht es in der Finalrunde weiter.

Wir halten Sie/Euch auf dem Laufenden, wie es dann weitergeht.

Jetzt heißt es zunächst: Klicken, klicken, klicken. Am besten täglich.

Und die Abstimmung weitertragen und teilen.
Nutzt Eure Kontakte und bittet um Stimmen - für unsere löwenstarken Kinder.

Herzlichen Dank!

Ein Sinnesgarten für unsere Kinder der AWO-Kita Bummi.
7. September 2020

Mehr als 200 junge Leute feiern mit der AWO ihre Jugendweihe

"Liebes Team der AWO,

unsere Tochter war gestern Jugendweihe-Teilnehmerin und wir sind froh, dass wir noch eine Tochter haben, die hoffentlich mit der AWO ihre Jugendweihe-Feierstunde erleben darf.

Das Team der AWO ist der Hammer, was da auf die Beine gestellt wurde, ist einfach der Wahnsinn.

Vielen, vielen Dank dafür und machen Sie weiter so. Liebe Grüße"

 

Das ist der Gruß einer Mutter, deren Kind am 5. September 2020 die Jugendweihe mit dem AWO Kreisverband Frankfurt (Oder)-Stadt e.V. gefeiert hat. Wir sind ganz gerührt und freuen uns sehr über das Lob. Aber mehr noch: Im Mittelpunkt der Veranstaltungen stehen unsere jungen erwachsenen Frankfurter. Für sie war die Feier. Und wenn die Zeremonie bei ihnen angekommen ist - dann sind wir froh und zufrieden. 

Mehr als 200 junge Frauen und Männer haben in den vergangenen zwei Wochen ihre Jugendweihe mit der AWO zelebriert. Nach einem Relaunch stellte der AWO Kreisverband Frankfurt (Oder)-Stadt e.V. die Veranstaltung zusammen mit der Werbeagentur Giraffe auf komplett neue Füße.

Die Jugendweihen fanden auf dem Frankfurter Messegelände statt. Im Corona-Jahr unter besonderen Bedingungen - unter anderem mit Abstandsregeln und Mund-Nasen-Schutz. 

Ein Sinnesgarten für unsere Kinder der AWO-Kita Bummi.
11. August 2020

Die Welt erfühlen - ein Sinnesgarten für unsere Bummi-Kinder

Ein Sinnesgarten spricht das Fühlen, Schmecken, Hören und Riechen sowie das Sehen an.

Denn je vielfältiger ein Kind die Welt über seine Sinne wahr nimmt, umso lebendiger fühlt es sich. Ein Sinnesgarten ist aber auch ein Platz zum Ausruhen, an dem die Kinder ihre Seele baumeln lassen und ihr gemeinsame Zeit verbringen könnt.

Um unseren Kinder in der AWO Regel-/IntegrationsKita „Bummi“ in Bad Freienwalde dieses Erlebnis zu ermöglichen, baute der Hausmeister gemeinsam mit den Kindern einen komplexen Sinnesgarten, der uns schon im Eingangsbereich begrüßt.

Anfang August eröffneten wir diesen mit Gesang und selbstgebauten Instrumenten.

Der Fußpfad schlängelt sich durch den Garten, das Klangspiel lässt Musik erklingen, die Baumstämme mit ihren Rinden fordern das Tasten heraus. In dem bunten Blumenbeet flattern die Schmetterlinge und die Bienen und Käfer finden im Insektenhotel eine neue Unterkunft. Eine Beet mit Blumen und die Kräuter laden zum Schauen, Riechen und Schmecken ein.

Auf den Baumstämmen balancieren die Kinder vergnügt und trainieren das Gleichgewicht.

Für den Austausch der Gefühls-und Tasterlebnisse können sich die Kinder in die kuschlige Sitzecke aus Paletten einfinden.

Ein Sinnesgarten für unsere Kinder der AWO-Kita Bummi.
11. August 2020

Knobeln, rechnen, lesen - Lindenbäumchen-Ferienkinder ganz aktiv

Die ersten zwei Ferienwochen begannen für einige Kinder der Grundschule Lindenbäumchen in diesem Jahr etwas anders als gewöhnlich. Aufgrund der vielen Fehlzeiten in den vergangenen Monaten überlegte sich Frau Burkert gemeinsam mit einigen freiwilligen Lehrern und Lehramtsstudierenden, dass es doch toll wäre, den Kindern ein Ferienprogramm in der Schule anzubieten.


So kam es, dass die Sozialarbeiterin Lisa Braun gemeinsam mit Norbert Ploß, Sebastian Karney, Josh Wegener und Michelle Priegnitz in kurzer Zeit ein Angebot organisierte, welches die Mädchen und Jungen aller Klassenstufen dazu einlud, auf spielerische Weise einen Teil des Lernstoffs des vergangenen Schuljahres aufzuholen sowie ihre persönlichen Interessen zu vertiefen.
Durch die unterschiedlichen Expertisen der Lehrkräfte ist ein abwechslungsreiches Programm entstanden, das zahlreiche praktische, künstlerische und sportliche Aktivitäten beinhaltete. Nicht wenige Eltern haben das Ferienangebot dankend angenommen. So waren insgesamt 23 Kinder der Klassen 1 bis 5 daran beteiligt.


In verschiedenen Gruppen wurde miteinander gelesen, gerechnet und geknobelt. Die Mädchen und Jungen durften sich an Konzentrationsspielen versuchen, ihre Englischkenntnisse auffrischen und ihr Allgemeinwissen trainieren.


Darüber hinaus war ein hohes Maß an Bewegung im Spiel. Je nach Neigung entschieden die Kinder eigenständig, ein Parcourstraining zu absolvieren, an Wettkampfspielen teilzunehmen oder mit dem Einrad zu fahren. Viel Freude bereitete es den meisten auch, sich im Schulgarten nützlich zu machen und ein Insektenhotel zu bauen. Ebenso wurden eigene Tischtenniskellen aus Holz hergestellt und Stoffbeutel bemalt.
Das Ferienangebot endete mit einem kleinen Abschlussfest auf dem Köhlerplatz in Groß Lindow. Hierfür durften die Kinder ihre eigenen Pizzen belegen und backen. Zum Schluss erhielt jedes Kind einen Eis-Gutschein, womit alle Beteiligten in die restlichen vier Ferienwochen verabschiedet wurden.

Lindenbäumchen-Ferienkinder knobeln, lesen, rechnen
29. Juli 2020

AWO Ferien-Kids das erste Mal am Board

So aufregend kann der Sommer sein 🏖

Wir kümmern uns ja nicht nur um Senioren. Mehr als tausend Kinder und Jugendliche besuchen auch unsere AWO Kitas und AWO Kinder- und Jugendeinrichtungen in Ostbrandenburg.

In unserem Jugendclub in Brieskow-Finkenheerd beispielsweise ging für fast 20 Mädchen und Jungen aus dem Amtsbereich gerade ein Ferien-Höhepunkt zu Ende. Die Kinder zelteten erst - gemeinsam mit unserer AWO-Frau Silvana Brunn und ihrem Team - am Jugendclub. Am nächsten Morgen ging es in den Wake-Park nach Petersdorf. Die Anlage hatten unsere Schützlinge komplett für sich allein. Für alle war es das erste Mal auf dem Board!!!! Spannend! Neben nützlichen Hinweisen kam schnell der erste Test. Manche Jungs waren gleich so standfest, dass sie Runde um Runde auf dem Board schafften. Gratis dazu gab es auch noch etwas - den Muskelkater am Tag danach...

AWO Ferien-Kids das erste Mal am Bord
27. Juli 2020

AWO trauert um Hans-Jochen Vogel

Zum Tod von Dr. Hans-Jochen Vogel erklären Wilhelm Schmidt und Wolfgang Stadler für das Präsidium und den Vorstand der Arbeiterwohlfahrt:

Mit Hans-Jochen Vogel ist einer der Großen der deutschen Nachkriegspolitik verstorben.

Der frühere Oberbürgermeister, Bundesjustizminister, Wohnungsbauminister, Fraktionsvorsitzende, Parteivorsitzende und Kanzlerkandidat der SPD hat sich wie kaum ein anderer gegen den politischen und gesellschaftlichen Egoismus, gegen Ungerechtigkeit und gegen Ausgrenzung eingesetzt. Er verkörperte und lebte die Grundwerte der Sozialdemokratie und der AWO – Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit, Toleranz und Solidarität – in besonderer Form. Nicht zuletzt deswegen hatte ihn die Arbeiterwohlfahrt 2008 als vierten von bis heute acht Preisträger*innen mit der höchsten Auszeichnung des Verbandes, dem Heinrich-Albertz-Friedenspreis, ausgezeichnet. Bereits 1980 würdigte die AWO das soziale Engagement Hans-Jochen Vogels, indem sie ihm die Marie-Juchacz-Plakette verlieh.  

Weit über seine herausragende aktive Politik-Laufbahn hinaus war Hans-Jochen Vogel Mahner und Kämpfer für die Bewahrung des demokratischen Konsenses und für ein gesellschaftliches Miteinander. Auch als Gründer und Vorsitzender des Vereins „Gegen Vergessen – für Demokratie“ hat er Wegweisendes gestaltet, um Rassismus, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit und Hass in der Gesellschaft zu begegnen.

Für die AWO war er über Jahrzehnte hinweg ein treuer Freund und Wegbegleiter. Oft haben wir uns seines wertvollen Rates versichern können.

Hans-Jochen Vogel wird uns sehr fehlen. Die AWO wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 
22. Juli 2020

AWO Care – Wir machen Pflege leichter Unser Team für die Menschen im Strausberger Quartier „Am Mühlenberg“

Ganz neu am Start: Das ist unser AWO Care-Team. Seit kurzem sind unsere Kolleginnen in Strausberg Ost im Quartier „Am Mühlenberg“ für unsere Klienten da.

Unser Pflegeteam kümmert sich dort um Klienten, die zuhause Leben und Hilfe im Alltag brauchen. Das Angebot der häuslichen Pflege umfasst hauswirtschaftliche Dienstleistungen ebenso wie Betreuungsleistungen, Spaziergänge, Einkäufe und vieles mehr.

Mit AWO Care gehen wir im Quartier ganz neue Wege: Denn unsere Kolleg*innen sind ausschließlich umweltbewusst unterwegs – mit E-Bikes, Vespa und E-Autos. Zu erkennen sind sie leicht: und zwar am Schmetterlings-Logo. Der Schmetterling steht für unser Motto – wir machen Pflege leichter.

Rufen Sie uns einfach an! Wir beraten Sie gern.

Kontakt: Pflegedienstleiterin Jessika Fitzner, Tel.03341 30561500, per Mail info@awocare.de

Das AWO Care Pflegeteam in Strausberg
21. Juli 2020

Tatortregisseurin Seume zu Gast im AWO Seniorenzentrum

Sie schreibt Drehbücher, schreibt Texte für die Werbeindustrie und führt Regie bei großen Fernsehproduktion: Dagmar Seume. Was genau die Arbeit der Regisseurin ausmacht und wie ein Film entsteht, erzählte sie gerade unseren Bewohner*innen unseres AWO Seniorenzentrums „Märkische Heide“ in Wendisch Rietz.

Dagmar Seumes Mutter lebt in der Einrichtung. So kam der Kontakt zustande. Bei Kaffee und Torte erzählte sie – vom Blick hinter die Kulissen und mit welchen Stars sie unter anderem bereits zusammengearbeitet hat. Darunter Dietmar Bär, Walter Sittler, Klaus Johannes Behrendt. Gedreht hat Dagmar Seume unter anderem mehrere „Tatorte“, „Kommissar Dupin“, aber auch Produktionen wie „Hanni & Nanni“ oder „Wendy“.

Spannend fanden das unsere Bewohner*innen vor allem. Und auch sehr abwechslungsreich.
Später las die Regisseurin noch etwas aus ihren Lieblingsbüchern vor.

Und wer weiß? Vielleicht findet sie ja mal wieder Zeit für unsere Bewohner*innen.

Regisseurin Dagmar Seume im AWO Seniorenzentrum Märkische Heide
9. Juli 2020

Feucht-fröhliches Vergnügen:

27 Kinder aus dem Amtsbereich Brieskow-Finkenheerd verbringen derzeit eine abenteuerliche Ferienwoche auf unserem AWO-Erlebnishof in Beeskow. Heute stand Floßbau auf dem Programm. Unter fachkundiger Anleitung waren die 9 bis 14jährigen konzentriert bei der Sache. Kaum verwunderlich, winkte als Belohnung schließlich eine Fahrt auf dem selbstgebauten Gefährt.
10. Juni 2020

"Bewohner dürfen wieder draußen spazieren gehen"

Daniela Windolff von der MOZ schrieb am 8. Juni 2020:

Angermünde (MOZ) Niemand darf rein, niemand darf raus. Wochenlang waren Besuche in Pflege- und Seniorenheimen verboten. Auch die Bewohner durften die Einrichtungen nicht verlassen. Keine Spaziergänge oder Besuche außerhalb, auch keine größeren Veranstaltungen im Heim.

"Für uns alle, Mitarbeiter, Bewohner und Angehörige, war das eine sehr schwierige und anstrengende Zeit. Aber die meisten haben sehr verständnisvoll und vernünftig reagiert und unsere Mitarbeiter haben sich trotz der zusätzlichen Einschränkungen bemüht, den Alltag der Bewohner abwechslungsreich zu gestalten. Dafür kann ich allen gar nicht genug danken", sagt Doreen Gnorski, Leiterin des Awo-Seniorenzentrums am Stadtwall, das mit 100 Bewohnern die größte stationäre Pflegeeinrichtung in Angermünde ist.

Doch während die meisten Lebensbereiche schrittweise wieder zur Normalität zurückkehren, ist in den Seniorenheimen Unsicherheit zu spüren, was hier wieder erlaubt werden darf. "Wir stehen in der Verantwortung für die Gesundheit der Bewohner und Mitarbeiter. Gleichzeitig verstehen wir auch die Sehnsucht, endlich wieder ihre Angehörigen treffen oder draußen spazieren gehen zu dürfen", sagt Doreen Gnorski, die deshalb oft mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Uckermark telefoniert.

Die erste Lockerung gab es zum Muttertag am 10. Mai. Zum ersten Mal durften Angehörige zu Besuch kommen. Einzeln, für eine Stunde, nach 24-stündiger Voranmeldung, mit Mundschutz, Abstand und unter Aufsicht. Die Wohnbereiche im Haus sind weiterhin für Besucher weitestgehend tabu. Seit Pfingsten gibt es weitere Erleichterungen für die Heimbewohner. "Sie dürfen die Einrichtung auf eigene Verantwortung verlassen, zum Beispiel zum Einkaufen oder um mit Angehörigen spazieren zu gehen, und müssen sich abmelden und unterschreiben", sagt Doreen Gnorski. Auch über die Hygiene- und Abstandsregeln werden sie aufgeklärt.

Die Amtsärztin der Uckermark, Dr. Manuela Hofmann, bestätigt diese Regelungen. "Das Gesundheitsamt handelt ausschließlich auf der Grundlage der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg. Die aktuelle Fassung vom 27. Mai sieht für Pflegeheime keine Besuchs- oder Ausgehverbote vor. Danach können Bewohner dieser Einrichtungen Besuch von einer Person erhalten, wenn die Betreiber der Einrichtungen unter anderem sicherstellen, dass der Zutritt gesteuert wird und ein wirksamer Schutz der Bewohner und des Personals vor Infektionen gewährleistet ist. Damit liegt die Verantwortung nicht beim Gesundheitsamt, das weder bei der Anordnung von Besuchsverboten noch jetzt bei der Aufhebung dieser Reglementierungen Vorgaben machte, sondern weiterhin bei den Einrichtungen selbst", so Dr. Hofmann.

Ellen Fährmann ist Mitglied im Bundesvorstand privater Pflegeanbieter und steht in ständigem Kontakt mit den Ministerien und dem Gesundheitsamt. Sie berät Pflegeeinrichtungen auch über aktuelle Handlungsempfehlungen. "Jede Lockerung bedeutet auch mehr Verantwortung. Pflegeheime sind nach wie vor sehr sensible Bereiche und am stärksten gefährdet, im Falle einer Infektion zum Hotspot zu werden", wirbt Ellen Fährman um Verständnis für die noch sehr vorsichtigen Lockerungen.

5. Juni 2020

Ferienzuschüsse für Familien – Land stellt 380.000 Euro zur Verfügung

Das Familienministerium unterstützt auch in diesem Jahr Brandenburger Fa-milien mit geringem Einkommen bei ihrem Urlaub und stellt dafür 380.000 Euro aus dem Landeshaushalt zur Verfügung. „Ferienzeit ist Familienzeit, das gilt ganz besonders in diesen Tagen, in denen Familien wegen der Corona-bedingten Einschränkungen stark belastet sind. Darum freue ich mich ganz besonders über die Ferienzuschüsse, damit möglichst alle die Chance auf einen unbeschwerten Urlaub haben“, sagte Familienministerin Ursula Nonnemacher.

Die Ferienzuschüsse betragen acht Euro pro Übernachtung für jedes mitrei-sende Familienmitglied. Auch für die am 25. Juni beginnenden Sommerferien können noch Anträge beim Landesamt für Soziales und Versorgung gestellt wer-den. Familienministerin Ursula Nonnemacher: „Viele Familien könnten sich ohne diese Unterstützung keinen Urlaub leisten. Das betrifft vor allem Alleinerzie-hende und kinderreiche Familien. Gerade für Kinder ist das Verreisen in den Ferien etwas ganz Besonderes. Die gemeinsamen Erlebnisse mit der Familie stärken sie und verstärken die Bindung in der Familie. Ausruhen, Spaß haben und gemeinsam Neues entdecken – das wollen wir unterstützen.“ Im vergangenen Jahr profitierten mehr als 1.300 Familien von dem Angebot.

In diesem Jahr muss der geplante Urlaub sicher vermehrt in der Region stattfinden. Dafür gibt es zum Beispiel die „Familienferienstätten“, die mit ihren Angeboten die besonderen Bedürfnisse von Familien berücksichtigen. Nähere Informationen zu den in ganz Deutschland vorhandenen Familienferienstätten sind im Katalog „Ur-laub mit der Familie“ der Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung und unter www.urlaub-mit-der-familie.de zu finden. Aber auch jede andere, für den Zweck der Familienerholung geeignete, Ferienunterkunft kann gewählt werden.

Ferienzuschüsse können Familien in Anspruch nehmen, die in Brandenburg woh-nen und nur über ein geringes Einkommen verfügen. Der Zuschuss soll für min-destens vier und höchstens 13 Übernachtungen gewährt werden und muss vor Reiseantritt beantragt werden. Alle Informationen zu den Förderbedingungen und Antragsformulare gibt es beim Landesamt für Soziales und Versorgung des Lan-des Brandenburg, Dezernat 53, Lipezker Straße 45, 03048 Cottbus, Telefon: 0355 2893-800 oder 0355 2893-853 oder unter www.lasv.brandenburg.de. Hinweis auf-grund der Corona-Pandemie: Bitte informieren Sie sich vorab, ob Ihr geplantes Urlaubsziel geöffnet hat!

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz
Der Pressesprecher

29. Mai 2020

Herr Tabbert spielt auf

Wegen des Coronavirus gelten nach wie vor Kontakt-Beschränkungen. Herr Tabbert, ein Bewohner des AWO Seniorenzentrums "Am Stadtwall" in Angermünde, spielte deshalb Akkordion und - zauberte mit seiner musikalischen Einlage allen Bewohnern und Pflegern ein Lächeln ins Gesicht.

28. Mai 2020

Die AWO-Kita "Benjamin Blümchen" macht sich schick

Der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AWO Kita "Benjamin Blümchen" haben die Corona-Zeit genutzt und sowohl die Kita als auch die Spielsachen auf Vordermann gebracht.

27. Mai 2020

Unsere Coronaviren

"Jetzt sehen die Coronas gar nicht mehr so böse aus“ - Joleen 5 Jahre alt

Das diese winzigen Viren unser aller Leben gerade beeinflussen und niemand weiß, wie genau morgen aussieht, ist längst kein Geheimnis mehr. Auch wir, die AWO Integrationskita „Bummi“, versuchen jeden Tagen von Neuem, das Beste aus der Situation zu machen. Dabei merken wir immer wieder, dass dieses Thema selbst die Jüngsten von uns allen sehr beschäftigt. Aufgrund dessen greifen wir die aktuellen Umstände des Coronavirus immer wieder spielerisch im Kitaalltag auf.

Ein Beispiel dafür sind Coronaviren, die die Kinder mithilfe von Strohhalmen und Farbe hergestellt haben. Dabei sind interessante Gespräche zwischen uns und den Kindern entstanden.

„Die kann man gar nicht sehen, so klein sind die,“

„Mein Corona ist lila.“

„Nur mit einer Lupe kann man die sehen.“

„Oma's und Opa's werden ganz doll krank wegen die.“

25. Mai 2020

Konzert mit Abstand im AWO Quartierszentrum "Am Mühlenberg"

Das Landespolizeiorchester Brandenburg kam spontan für ein kleines Konzert vorbei. Neben den Bewohnern erfreuten sich auch die Nachbarn an der Musik.

Vielen Dank dafür!

© 2022 - AWO Bezirksverband Brandenburg Ost e. V.